www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 3       Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 11:13:01 
Titel: Gaza - Hamas - Raketen...
Antworten mit Zitat

Erinnerung von wem die Hamas die Raketen, die sie auf Israel niederregnen lassen, bekommt…

Zitat:


Iran's Hand in Gaza

A little-noticed U.N. report discloses the Tehran regime's role in fueling Middle East terror.

Updated July 8, 2014 8:55 p.m. ET

More than 200 Palestinian rockets have descended on Israel in recent days, triggering an Israeli counteroffensive that was still taking shape as we went to press Tuesday. But as the drama plays out in the Gaza Strip and southern Israel, it's worth noting the role Iran—now under new and allegedly moderate leadership—has played in this latest spasm of violence.

In March, Israeli naval commandos interdicted a Panamanian-flagged ship, the Klos C, off the Sudanese coast in the Red Sea. The ship's cargo contained 40 M-302 surface-to-surface rockets, 181 mortar shells and some 400,000 rounds of 7.62 caliber ammunition—all concealed under bags of Iranian cement. The weapons were almost certainly intended for Iran's terrorist clients in Gaza.

Tehran denies any role in the shipment. But a recent classified report from the U.N. Security Council's Sanctions Committee effectively confirms it, and we've seen the pertinent portions. The panel found that Bandar Abbas, a southern Iranian port, "is established as the origin of the shipment of 100 containers of cement, including the 20 containing weapons and ammunition."

The panel based this finding on, among other things, the ship's "cargo manifest dated 4 February 2014," its "container stowage plan from Bandar Abbas" and "statements made by the captain to Israeli officials." The manner of concealment, the panel added, "is consistent with several other cases reported to the Committee."

The panel concluded: "The shipment of arms and related material found aboard the Klos C is a violation of Iran's obligations under paragraph 5 of resolution 1747," referring to an embargo on Iranian arms transfers imposed by the Security Council in 2007. The panel didn't weigh in on the ultimate intended recipient of the shipment, yet previous such shipments have made their way to Gaza.

The Obama Administration and some of its European allies are openly contemplating a partnership with the Iranian regime to help stabilize the Middle East and deter groups like ISIS. The U.N. report is a fresh reminder, if one were needed, that the Islamic Republic abets the very terrorism and instability it is now being enlisted to stop.



www.wsj.com
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 12:22:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

Von wem die Raketen kommen, mit denen Israel Palästinenser tötet, ist wohl hinlänglich bekannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 13:04:25 
Titel: Operation Protective Edge….
Antworten mit Zitat

Zitat:
….Ron Prosor, Israel's Ambassador to the UN sends a strongly worded letter of complaint to the UN Security Council amid the rocket attacks from Gaza on southern Israel.

"Hamas is firing on millions of Israeli citizens indiscriminately. In one hour over 65 rockets were fired," he said.

"Israel's leadership is obligated to stop the firing and the acts of terror against its citizens. This is the duty of every responsible government,"
he added.

Prosor said the Security Council had the duty to condemn Hamas and the terror against Israel and to call for Palestinian Authority President Mahmoud Abbas to dismantle the unity government with Hamas.


An sich ganz klar…und richtig…und logisch, was der israelische UN Botschafter da gesagt hat...


dass damit die "rinke" und "lechte" und meistens auch noch antisemitische Anti- Impi Fraktion z.b. in Österreich ein Problem hat, ist auch hinlänglich bekannt……

http://www.jpost.com/Defense/LIVE-BLOG-Israels-Operation-Protective-Edge-in-Gaza-361892
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 14:05:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ja, Israel wehrt sich gegen den Terror und die Palästinenser wehren sich gegen die Unterdrückung. Leider findet niemand einen Ausweg aus dieser Gewaltspirale.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 17:20:06 
Titel: wenn man...
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ja, Israel wehrt sich gegen den Terror und die Palästinenser wehren sich gegen die Unterdrückung. Leider findet niemand einen Ausweg aus dieser Gewaltspirale.


nur österreichische Politikermeinungen respektive österreichische Medienbeiträge zum Thema liest, könnte man mangels anderer Orientierungsmöglichkeiten zu so einer Auffassung kommen…

allerdings hat sie nichts mit der Realität zu tun bei dem Thema…und zwar seit Jahrzehnten nicht…

Die Palästinenser wurden immer und werden von den eigenen Leuten unterdrückt, ob es jetzt arabische Länder waren, oder die Arafatgang, oder jetzt halt die Islamofaschisten aus Teheran..

Der Iran führt einen unkonventionellen Terrorkrieg gegen Israel via Gaza…

so schaut es aus…

hier die Charter der Hamas…deren "Verfassung" sozusagen..



http://www.thejerusalemfund.org/www.thejerusalemfund.org/carryover/documents/charter.html?chocaid=397
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Do Jul 10, 2014 20:56:59 
Titel:
Antworten mit Zitat

Die Palästinenser sind in der unglücklichen Lage, von Leuten aus ihrer eigenen Bevölkerungsgruppe für terroristische Zwecke missbraucht, außerdem von ausländischen Gruppierungen (zum Teil vermutlich tatsächlich auch aus dem Iran) benutzt und auf der anderen Seite von Israel menschenunwürdig behandelt zu werden.

Selbstverständlich gibt es auch in Israel, wie in allen anderen Ländern, so manch intelligenten Menschen - man darf von der Regierung keinesfalls auf alle Israelis schließen. An der Macht sind aber leider sowohl in Israel, als auch im Iran und auch bei den Palästinensern hauptsächlich Menschen, die sich wenig um Menschenrechte kümmern und die entweder gar nicht an einer Lösung des Konflikts interessiert, oder schlicht und einfach intellektuell unfähig dazu sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jul 11, 2014 08:17:49 
Titel: naja….
Antworten mit Zitat

Zitat:
...An der Macht sind aber leider sowohl in Israel, als auch im Iran und auch bei den Palästinensern hauptsächlich Menschen,….


das ist eine ganz unzulässige Relativierung…

so schaut es in Wirklichkeit auch:

http://boess.welt.de/2014/07/10/solidaritaet-mit-gotteskriegern-und-der-mafia/
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Jul 11, 2014 20:15:54 
Titel: der gute Ortner...
Antworten mit Zitat

schreitet in der "Wiener Zeitung" zur exakten Vermessung "östereichischer" relativierender Befindlichkeiten…



Zitat:
….Sie spiegeln damit freilich bloß diplomatisch wider, was in Deutschland wie in Österreich vermutlich die Meinung der großen Mehrheit ist: dass an der jüngsten "Eskalation der Gewalt" Israelis und Palästinenser irgendwie gleich schuldig seien.

So verbreitet diese Haltung ist, so falsch ist sie: Die Gewalt begann ja mit dem Mord an drei israelischen Jugendlichen und Raketenangriffen auf Israel.

Es stünde der österreichischen wie der deutschen Außenpolitik gut zu Gesicht, dies auch einmal beim Namen zu nennen. Laue Äquidistanz zwischen Hamas-Tätern und israelischen Opfern ist keine würdevolle Haltung. So nett es ist, wenn deutsche und österreichische Außenminister an der Klagemauer ihre "Nie wieder"-Bekenntnisse ablegen - von der rituellen Beschwörung der jüdischen Toten der Nazizeit haben jene lebenden Juden herzlich wenig, deren Kinder von der Hamas aus Gaza mit Raketen beschossen werden. Manchmal könnte man fast den Eindruck gewinnen, dass tote Juden den Spitzen der deutschsprachigen politischen Klasse ein dringlicheres Anliegen sind als die lebenden Juden.

Die wären vielleicht ganz erfreut, würden Kurz oder Steinmeier auch klar aussprechen, dass Israel einzelne israelische Gewalttäter wie etwa jenen rachsüchtigen Mörder eines jungen Palästinensers vor Gericht stellt, während in Gaza die Gewalttäter an der Macht sind und den Terror preisen. "Die Hände derer", welche die drei jungen Israelis getötet hatten, "sind gesegnet", hat kurz nach dem Massaker Hamas-Chef Khaled Maschall höchst einfühlsam formuliert, was ganz sicher als Beitrag zur Deeskalation der Lage zu verstehen war; ebenso wie die Erklärung der Hamas, alle Israelis, also auch Alte, Frauen und Kinder, seien "legitime Ziele" von Raketenattacken.

Und vielleicht wäre es auch an der Zeit für die österreichische und die deutsche Außenpolitik, laut zu benennen, was das Fundament der jüngsten Auseinandersetzung ist: dass die Hamas keinen Frieden will, sondern Israel und die Israelis auslöschen und damit endlich zu einem erfolgreichen Ende führen will, woran Adolf Hitler knapp gescheitert ist…...


http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/644492_Sind-kleine-Kinder-legitime-Terrorziele.html
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Jul 12, 2014 11:27:01 
Titel: Analyse der Optionen...
Antworten mit Zitat

Zitat:


Analysis: Israel is looking for the 'middle ground' in Gaza By HERB KEINON
LAST UPDATED: 07/11/2014 09:52

The security cabinet is trying to determine whether there may be a middle path between totally taking over Gaza, or having to go through what Israel is going through right now every few years.

As Operation Protective Edge enters its fourth day, the eight-person security cabinet – which met in a marathon session on Thursday – is faced with a stark strategic choice.

Should Israel retake Gaza, destroy its terrorist infrastructure and then control the Strip for the foreseeable future – paying a price in Israeli casualties that will likely result from both the initial occupation and the cleaning out of the area, and then having to administer Gaza for who knows how long? Or is it better to suffice with delivering Hamas a punishing blow, stopping short of retaking the Strip, but knowing full well that if that is the course of action pursued, than in another few years what is happening now will simply repeat itself? Israel launched Operation Cast Lead in December 2008, an operation that led to the death of 13 Israeli soldiers, and some 1,166 Palestinians, nearly 800 of them defined as combatants. The deterrence achieved in that operation lasted almost five years, until November 2012, when Operation Pillar of Defense was launched, an operation that lead to six Israeli fatalities, and 133 Palestinians, of which 80 were combatants.

That deterrence only lasted a year and a half – until now.

Neither Prime Minister Binyamin Netanyahu nor Defense Minister Moshe Ya’alon have given any indication that they are interested in once again taking over Gaza, but if the pounding the IDF has delivered from the air does not – within a few days – bring about the quiet that is the stated purpose of the operation, then that may change.

Former national security adviser Ya’acov Amidror, in an interview with Israel Radio on Thursday, laid out the options in a very blunt way: Either retake Gaza and stop the fire, or live with a situation where every few years a military operation of this scope will be necessary.

He did not express any personal preference, just laid out the choices. And each option had its price.

“It is possible to completely stop the firing on Israel,” he said.

“They are not firing from Kalkilya onto Israel and did not fire from Gaza until the Oslo agreements.”

The only way to do this, he added, was to control the territory – no one in the world has found a way to stop someone from firing rockets into their territory, unless they control the territory.

The question is not whether Israel could stop the fire, he said. It is rather whether it is willing to pay the price in blood, treasure and difficulties in the international arena to do so.

The price would come in three different stages. The first would be in the loss of IDF soldiers during an operation to take over the 60-km.-long, 5-km.-wide territory.

The second price, also in likely fatalities, would come in “cleaning out the stables” in Gaza, destroying the terrorist infrastructure there – the stockpiled arms as well as the ability to manufacture more arms. The price for this, too, would be the loss of IDF soldiers.

Amidror said this stage would take some six months to a year.

And the third stage would be controlling Gaza, with its 1.5 million inhabitants, after it is retaken. This would have a financial price tag, since Israel would have to administer the area, much as it did before the 1993 Oslo Accords. Amidror said that the price of administering Gaza would likely not be significantly more than the price of Operation Protective Edge-type military operations every couple of years.

If Israel is not willing to pay those prices and retake the Strip, then these types of operations will be necessary every few years. But that option also has a price; namely, that every few years the country will be subjected to what it is going through right now.

The principle behind the current operation is based on the idea that there is a middle path between the two stark options – and that it is possible to create a reality whereby the deterrence created by a major military operation could last beyond just a couple of years.

And one of the reasons for that assumption has to do with the geopolitical changes in the region.

The operation is based on two legs: The first is to pound Hamas, to dismantle as much as possible the organization’s arsenal and weapon making capabilities so that even if they want to fire on Israel, their ability to do so will be severely curtailed. One issue the security cabinet is grappling with right now, is whether this can be achieved without committing ground troops.

And the second leg is deterrence: Pound Hamas so hard, that they will think twice before daring to strike again.

Those two considerations animated Operations Cast Lead and Pillar of Defense, with the deterrence gained from the last operation not lasting too long.

One main difference now, however, is Egypt. Every passing hour and day leads to a diminishing of Hamas’s military capabilities.

But while in the past Hamas could count on being able to quickly smuggle more rockets into its territory through Egypt, arming itself to the teeth for the next round, that situation has changed because of the change of leadership in Cairo.

That new reality is being considered as the security cabinet is trying to determine whether there may be a middle path between totally taking over Gaza, or having to go through what Israel is going through right now every few years.


http://www.jpost.com/Operation-Protective-Edge/Analysis-Israel-is-looking-for-the-middle-ground-in-Gaza-362358
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: So Jul 13, 2014 18:33:06 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wenn hier jemand relativiert, dann diejenigen, die versuchen, die Verbrechen eines Landes (z. B. Israels) durch die anderer zu rechtfertigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jul 14, 2014 08:29:35 
Titel: Sie sind...
Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn hier jemand relativiert, dann diejenigen, die versuchen, die Verbrechen eines Landes (z. B. Israels) durch die anderer zu rechtfertigen.


einfach ahnungslos…


Zitat:


….In den vergangenen Jahren war es für Israel paradoxerweise von Vorteil, dass in einigen Ländern der arabischen Welt Umbrüche stattfanden. Die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit konzentrierte sich fortan auf Ägypten, Libyen und Syrien, den Iran und nun den Irak. Der Nahost-Konflikt, der seit Jahrzehnten schwelt, zeigte sich angesichts dieser Brutalitäten als das, was er ist: eben kein Weltenbrand.

Doch nun kommen Altbekannte wieder aus der Deckung: Die Hamas schießt Raketen mit enormer Reichweite auf israelische Städte, und auch die Hisbollah schickt ihre Todesgrüße aus dem Libanon. Es ist, als wäre ein Wettkampf um die internationale Aufmerksamkeit entbrannt, wer der Bösere und Schlimmere ist. Wir sind auch noch da, lautet die Botschaft.

Gelingt ihnen erneut der Katastrophenruf? Vielleicht dieses Mal nicht im ersehnten Maße. Und doch wirkt das eherne Gesetz: Obwohl sie die Angreifer sind, gelten sie, die Palästinenser, als Opfer. Israels Stärke und Singularität wurde ihm im Laufe der Jahre zum Vorwurf. Da die Palästinenser schwach sind, haben sie alle Rechte. Alles, was eine israelische Regierung tut in Gegenwehr, wird ihr als Vergeltung ausgelegt. Aber soll man wehrlos Raketen auf sich niederprasseln lassen? Diese Asymmetrie hat über die Jahre Wunden und Narben hinterlassen…...


http://www.welt.de/debatte/kommentare/article130066529/Israel-muss-sich-verteidigen-duerfen.html
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mo Jul 14, 2014 09:31:13 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nein, das bin ich nicht und Sie sind absolut nicht qualifiziert, das überhaupt zu beurteilen. Ihnen scheint nicht einmal bewusst zu sein, dass nicht DIE Palästinenser Terroristen sind, sondern nur einzelne davon. Sollen wir etwa auch alle Israelis ihrer Menschenrechte berauben, nur weil manche unter ihnen schwere Gewaltverbrecher sind? Das wäre wohl der falsche Weg.

Abgesehen davon, glauben Sie ernsthaft, die dauerhafte Unterdrückung eines ganzen Volkes ist ein besonders effektives Mittel gegen den Terror? Ist ihnen gar nicht bewusst, dass jedes getötete palästinensische Kind nur weitere Menschen in die Arme der Terroristen treibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 10:31:41 
Titel: ist eine sehr klare
Antworten mit Zitat

Situation…

wer hier noch "Unschärfen" sieht und relativiert lebt in einem Paralleluniversum…

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3838494/Israel-akzeptiert-Feuerpause-Hamas-lehnt-ab-?_vl_backlink=/home/index.do

http://www.jpost.com/Operation-Protective-Edge/Despite-ongoing-rockets-fire-security-cabinet-to-debate-on-ceasefire-362806
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 11:26:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Was denn für Unschärfen?

Niemand verteidigt oder rechtfertigt hier die Hamas. Es gibt nur ein paar Leute, die so tun, als wäre jeder Palästinenser ein Terrorist oder Hamas-Anhänger. Wer sich informiert und ein bischen mitdenkt, weiß, dass das nicht stimmt.

Nicht jeder Israeli ist ein brutaler Kriegstreiber oder Siedlungsbauer und nicht jeder Palästinenser ein Terrorist. Wenn das hier jedem bewusst wäre, wären wir schon einen Schritt weiter. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 13:33:32 
Titel: Schauen's...
Antworten mit Zitat

Zitat:
...BeitragVerfasst am: 2014 Jul 15, 11:26 Titel:
Was denn für Unschärfen?

Niemand verteidigt oder rechtfertigt hier die Hamas. Es gibt nur ein paar Leute, die so tun, als wäre jeder Palästinenser ein Terrorist oder Hamas-Anhänger. Wer sich informiert und ein bischen mitdenkt, weiß, dass das nicht stimmt.

Nicht jeder Israeli ist ein brutaler Kriegstreiber oder Siedlungsbauer und nicht jeder Palästinenser ein Terrorist. Wenn das hier jedem bewusst wäre, wären wir schon einen Schritt weiter….


ersparen Sie sich doch die öffentliche Blamage da, wenn sie hier im Forum immer wieder Vorgestriges vezapfen..

Sie sind ein Ideologietroll…"zufällig" mit einem Ihrer Kollegen hier im Forum eingefallen, als Sie meinten den lieben Herrn Putin gegen die ganz ganz böse EU verteidigen zu müssen…

Ihr Kollege ist wegen plumpestem Antisemitismus hier bereits rausgeflogen…

Und sie schwurbeln da daher, als würden Sie sich im Nahen Osten auskennen..Sie publizieren hier nur Ihre Unkenntnis..und ideologischen Verirrungen

Es geht hier auch nicht um das was gemeinhin als "Nahostkonflikt" bezeichnet wird, sondern, dass ein souveräner demokratischer Reechtsstaat wie Israel von ein paar Terrorgangs, die als Proxies anderer Mächte dienen, aus Gaza und dem Libanon angegriffen wird..

Es gibt in Israel keine "brutalen Kriegstreiber" wohl aber auf Seiten der Hamas und Hezballah Kriegsverbrecher..

http://www.idfblog.com/blog/2014/07/14/hamas-use-human-shields-war-crime/
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 16:10:38 
Titel:
Antworten mit Zitat

Haben Sie etwas sachliches auch zu sagen, oder nur Ihre üblichen persönlichen Anfeindungen? Die brauchen wir hier nämlich nicht. Wenn Sie nichts sachliches zu sagen haben, warum schreiben Sie dann nicht einfach einmal nichts? wink

Der "souveräne Rechtsstaat" Israel wird angegriffen, das stimmt. Es stimmt auch, dass dieser Staat seit Jahrzehnten internationales Recht bricht und seltsamerweise nicht dafür bestraft wird. Es stimmt auch, dass dieser Staat einen sehr großen Teil seiner Bevölkerung brutal unterdrückt und unmenschlich behandelt.

Leute wie Sie glauben vielleicht immer noch, dass solche menschlichen Verfehlungen durch Krieg alleine behoben werden können. Das Gegenteil ist der Fall. Solange eine israelische Regierung nach der anderen nur Gewalt als Lösung versucht und einem großen Teil ihrer Bevölkerung die grundlegendsten Rechte der Menschheit - die Menschenrechte - vorenthält, wird der Terror, der so vielen Israelis das Leben schwer macht, immer wieder Zulauf bekommen. Ein vollständiger Genozid des palästinensischen Volkes wäre die einzige Möglichkeit, palästinensischen Terror mit rein militärischen Mitteln für immer zu verhindern. Ist es das, was Sie gerne hätten?

Selbst wenn die Israelis das versuchen und schaffen würden, würden Sie damit selbstverständlich bei vielen anderen Menschen einen Hass auf ihr Land erzeugen und wären voraussichtlich neuem Terror von anderen Seiten her ausgesetzt. Ich halte einen vollständigen Genozid aber selbst bei einem hoch militarisierten Land wie Israel für kaum durchsetzbar - dafür gibt es auch in Israel zu viele Menschen, die noch menschlich denken. Es wird also weiterhin bei zahlreichen, aber dennoch begrenzten Tötungen von Palästinensern bleiben und solange das der Fall ist, wird der Hass auf Israel sicher nicht geringer und der Terror nicht verebben.

Eine rein militärische Lösung des Konflikts ist also eine Illusion. Ohne politische Mittel, vor allem im Hinblick auf ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen in Israel (ja, mit "alle" meine ich auch Moslems - ob Sie es glauben oder nicht, die sind auch Menschen), wird dieses arme Land keinen Frieden finden. Leider wird noch viel Entwicklungsarbeit notwendig sein, bis die israelische und die palästinensische Führung das einsehen.

Es ist tragisch für viele Israelis und Palästinenser, dass ihre politischen und militärischen Führungen nicht intelligenter werden. Wir können froh sein, nicht in so einem gewalttätigen und von Gewalt zerstörten Land leben zu müssen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 17:11:24 
Titel: Schauen's...
Antworten mit Zitat

tun Sie sich doch einen Gefallen und wechseln's über in die online Foren vom "Der Standard" und "Die Presse"…da bekommen's sogar etliche grüne Stricherln als Zeichen der Zustimmung für den Unsinn den Sie posten..

Sie können hier bei airpower.at fachlich nix beitragen…

weil Sie einfach keine Ahnung haben...
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 17:21:22 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wie gesagt, wenn Ihnen abgesehen von infantilen Anfeindungen gerade einmal nichts einfällt, haben Sie immer noch die Möglichkeit, einfach gar nichts zu schreiben. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 20:26:09 
Titel: naja….
Antworten mit Zitat

die Hamas bekommt gerade ordentlich eine auf den Deckel im ägyptischen TV….

aber das is auf Englisch übersetzt…

Das verstehen die Hamas Apologten in Österreich ned…weil das is ja eine "Fremd"sprache…des haben's weder bei den internationalen Jungsozialsten und Che und Fidelfanclubs noch bei irgendwelchen (national) sozialistischen Wehrsportvereinen vom HC noch in Freundschaftsclubs mit Herrn Putin oder der Mullahgang gelernt…

naja, so kommen Bildungs- und Verständnislücken auch zusammen…

is a G'frett..

http://www.youtube.com/watch?v=7VtENBF_yjo
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Di Jul 15, 2014 20:34:21 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wenn Sie die Bedeutung des Wortes "Apologet" nicht kennen, sollten Sie vielleicht etwas sparsamer damit umgehen, das ist sonst peinlich. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2014 09:21:38 
Titel: Hoffentlich
Antworten mit Zitat

und das scheint ja auch so zu sein im Grossen und Ganzen halten sich die Leut in Gaza an die Ratschläge der IDF und nicht an die der Hamas..

Zitat:
...The Israeli military said late Tuesday night that it was telephoning residents of northern Gaza to warn them to evacuate homes "for their own safety."' A spokeswoman said they had warned residents of Beit Lahiya and the neighborhoods of Shajaiyeh and Zeitoun.

She wouldn't say exactly what the army planned, or how many residents were being warned. The Israeli daily Haaretz reported that some 100,000 automated calls went out to Gaza…..


http://online.wsj.com/articles/israel-warns-gazans-of-new-attack-1405406785
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2014 09:31:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wozu sollen solche Angriffe dann gut sein?

Sie warnen die Leute davor, dass sie gleich ihre Häuser zerstören werden? Die Palästinenser haben also das Glück, flüchten zu können (wohin, wenn alles abgeriegelt ist?) und auf diese Weise nur ihre Häuser und die paar Sachen, die sie besitzen, zu verlieren.

Wozu werden die Häuser dann aber überhaupt bombardiert? Einen militärischen Zweck kann das ja kaum haben, wenn die Angegriffenen ohnehin vorher gewarnt werden. Es wird wohl kaum so sein, dass die Zivilisten flüchten und die Hamas-Kämpfer trotz der Warnung alleine zurück bleiben. Rolling Eyes
Das klingt alles nach einer reinen Vergeltungs-Aktion gegen die palästinensische Bevölkerung, denn militärisch hat so ein Vorgehen keinen Sinn. Den Palästinensern soll das wenige, das sie ohnehin nur haben, auch noch genommen und sie sollen noch weiter eingeschüchtert werden.

Israel zeigt sich leider moralisch und ideologisch wieder einmal als absolutes Entwicklungsland, das dringend Hilfe brauchen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2014 09:38:18 
Titel: Sie sollten wirklich einmal versuchen
Antworten mit Zitat

das was wirklich passiert dort, aus internationalen seriösen Medien sinnerfassend nachzulesen..

Die Hamas beschiesst Israel mit sehr potenten Raketen die ihnen die Mullahs aus Teheran liefern AUS Wohngebieten heraus..

wenn sie also die Raketennester unschädlich machen wollen, und das müssen sie als Staat um ihre Bevölkerung zu schützen, dann müssen sie diese Waffen und Basen dort zerstören..

es liegt in der Ideologie der Islamisten, den tapferen Söhnen Allah's, sich hinter Frauen und Kindern zu verstecken..
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2014 09:45:00 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ja, dass sich diese Verbrecher hinter Frauen und Kindern verstecken, weiß ich und das würde ich niemals rechtfertigen oder verharmlosen.

Sehr potent sind diese Raketen allerdings nicht, bisher gab es trotz der zahlreichen abgefeuerten Raketen erst einen Toten (selbstverständlich ist auch das einer zu viel, gar keine Frage).

Aber was erhofft man sich von Angriffen, bei denen man das Ziel vorher warnt? Da wird doch nicht die Zivilbevölkerung flüchten und die Hamas mit ihren Raketen zurück bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2014 09:51:42 
Titel: gehn's bitte...
Antworten mit Zitat

Zitat:
Sehr potent sind diese Raketen allerdings nicht, bisher gab es trotz der zahlreichen abgefeuerten Raketen erst einen Toten


erstens wissen Sie nicht wer aller verletzt und getötet wurde, und zweitens dürfte Ihnen entgangen sein, dass Israel eben wegen dieser Bedrohung ein sündteures Raketenabwehrsystem zum Schutz seiner Bürger in Betrieb haben muss…die meisten Raketen wurden von diesem abgefangen…

Ich würd Sie jetzt wirklich bitten, aufzuhören dieses Form mit Ihren komischen Absonderungen hier anzureichern..respektive versuchen zu entwerten

Und auch würd ich Sie bitten, geben's doch bei so traurigen Themen keine Smilies zu ihren Posts…sonst müsste man annehmen, dass Sie zusätzlich zu Ihrer entweder aus Unwissen oder ideologischer Verirrung heraus hier zur Schau gestellten Uninformiertheit auch noch ein Soziopath sind...
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 3       Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group