www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jun 15, 2014 07:05:59 
Titel: schwierige Frage...
Antworten mit Zitat

nacktmull70 hat geschrieben:

Zitat:
...Und ich muss schon sagen, dass mich die "Öffentlichkeitsarbeit" der NATO in diesem Fall sehr wundert…..


erstens müssen's selbst erst genau nachprüfen, ob an den Gerüchten wirklich was dran ist…

zweitens, und da wird es haarig, was die Sicherheit betrifft…

"is it news that's fit to print…?"

vergessen wir nicht, Österreich ist nicht Mittelpunkt der Welt…eine Boulvardzeitung hier hat mit dem Thema auf Gerüchtebasis angefangen…die Austrocontrol hat sich leider anfangs öffentlich zur Aussage treiben lassen, der Vorfall wäre bis dato "einizgartig" gewesen…der Pohanka hat dann allerdings zurückgerudert…

Problem ist heute leider auch, bei sensibler Infrastruktur, und das ist die ATC zweifelsohne, sollte man heutzutag schon aufpassen was man sagt…

sowie jede Menge Verrückte heute schon weltweit versuchen mit Lasern Flightcrews zu blenden, weisst Du ja nicht ob nicht morgen dann irgendwelche Verrückten anfangen "hobbymässig" ATC Einrichtungen zu stören..

es ist also eigentlich, genaugenommen, bis jetzt ein Thema, egal, was die Unregelmässigkeit verursacht hat, das sich nicht unbedingt in dem Stadium für "öffentliche" Aufarbeitung anbietet…

man sollte ja auch annehmen, jetzt auf Österreich bezogen, dass sowohl die Austro Control als auch das Bundesheer über seriöse Kommunikationskanäle mit der NATO, in dem Fall, verfügt..

bei so potentiell heiklen Dingen sollte man eventuell nicht versuchen, wie offenbar geschehen, eher hyperventilierend über den Boulevard mit dem NATO HQ zu kommunizieren…

könnte mir vorstellen, dass sowas dort nicht so gut ankommt...
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nacktmull70
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: So Jun 15, 2014 10:29:32 
Titel: Re: schwierige Frage...
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
zweitens, und da wird es haarig, was die Sicherheit betrifft…

"is it news that's fit to print…?"

Problem ist heute leider auch, bei sensibler Infrastruktur, und das ist die ATC zweifelsohne, sollte man heutzutag schon aufpassen was man sagt…

sowie jede Menge Verrückte heute schon weltweit versuchen mit Lasern Flightcrews zu blenden, weisst Du ja nicht ob nicht morgen dann irgendwelche Verrückten anfangen "hobbymässig" ATC Einrichtungen zu stören..

es ist also eigentlich, genaugenommen, bis jetzt ein Thema, egal, was die Unregelmässigkeit verursacht hat, das sich nicht unbedingt in dem Stadium für "öffentliche" Aufarbeitung anbietet…


Du hast recht, dass das ein schwieriges Thema ist. Eine Patentlösung dazu habe ich auch nicht. Nur: es ist über diese Systeme zwangsläufig genug bekannt, um sie im Zweifelsfall stören bzw. behindern zu können. Wenn man das unbedingt will. Viel mehr als die Frequenzen muss man da nicht wissen, und die sind beim besten Willen nicht geheim zu halten.

ATC gezielt zu stören ist natürlich nicht mehr ein Projekt wie im vermutlich angetrunkenen Zustand einen grünen Laserpointer in die Hand zu nehmen, und damit auf Flugzeuge zu zielen (sprich: spontaner Blödsinn). Da muss man schon ein bisschen basteln, um etwas zu erreichen. Aber es geht für einen einigermassen technisch gebildeten Menschen sicher - auch mit dem, was jetzt an offenen Informationen vorhanden ist.

Wenn man z.B. wissen will, wie ADS-B funktioniert, muss man sich nur die Beschreibungen der mittlerweile zahlreich für den Kleinflugzeug-Bereich angebotenen Endgeräte durchlesen. In Summe kommt da ein ganz brauchbares Bild heraus. Und die genauen digitalen Übertragungs-Protokolle findet man sicher auch irgendwo.

Soll heissen: eine allzu weit gehende Geheimhaltung bringt viel weniger, als man denken würde. Im Gegenteil - sie sorgt für eine Kultur der allgemeinen Ahnungslosigkeit, die eher Unsicherheit bringt, als Sicherheit.

Natürlich gibt es hoch sensible Informationen: wo genau die Austrocontrol zum Beispiel ihre Hardware hat, was die genau kann, wo die Backups sind, wo die Leitungen dazu verlaufen. Diese Informationen gehen in der Tat niemanden in der breiten Öffentlichkeit etwas an. Aber alles, was über den Äther läuft, ist ohnehin von einem kompetenten Angreifer potentiell einsehbar, weswegen es wenig bringt, da zu viel Geheimniskrämerei zu betreiben. Finde ich halt.

Und dass ein Vorfall wie der hier diskutierte offenbar zumindest teilweise wegen "Sicherheits"-Überlegungen eher heruntergespielt wird, und nicht einen viel größeren Aufschrei samt öffentlicher Diskussion auslöst, ist eine bedenkliche Entwicklung. Das sage ich auch als Privatpilot, der zwar nur mit ganz kleinen motorlosen Kisten weit unten im Luftraum unterwegs ist, und von ATC normalerweise nichts braucht. Aber trotzdem. Bei so einem Vorfall den Ball zu flach zu halten ist kein Sicherheitsgewinn, sondern das genaue Gegenteil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jun 16, 2014 07:18:06 
Titel: naja….
Antworten mit Zitat

nacktmull70 hat geschrieben:

Zitat:
...Und dass ein Vorfall wie der hier diskutierte offenbar zumindest teilweise wegen "Sicherheits"-Überlegungen eher heruntergespielt wird, und nicht einen viel größeren Aufschrei samt öffentlicher Diskussion auslöst, ist eine bedenkliche Entwicklung. Das sage ich auch als Privatpilot, der zwar nur mit ganz kleinen motorlosen Kisten weit unten im Luftraum unterwegs ist, und von ATC normalerweise nichts braucht. Aber trotzdem. Bei so einem Vorfall den Ball zu flach zu halten ist kein Sicherheitsgewinn, sondern das genaue Gegenteil…..


grundsätzlich, ja…nur Deine Überlegung fusst darauf, dass der Vorfall ganz sicher mit irgendwelchen NATO Übungen in Verbindung gestanden hätte..

Vordergründig nach den ersten Berichten mag das die plausibelste Erklärung gewesen sein…nur die Berichte über eine mögliche Kausalität waren alle "Hörensagen"…

Der Grund mag ein ganz anderer gewesen sein…und passiert ist ja nix..von zwei Handvoll Flieger hat die ATC die TXP Daten kurz verloren..mehr war da nicht…und wie's passiert ist…? Nachdem jetzt die Evidence fehlt, wird es sogar den besten Avionikern schwerfallen die Sache zu rekonstruieren, wahrscheinlich sogar den Spezialisten der NATO…ausser man findet Softwareschwachstellen irgendwo…also was sollte die NATO zum derzeitigen Stand wirklich dazu sagen? "Wir könnten es gewesen sein, oder auch nicht…" Wem wär damit geholfen…?

Untersucht wird es eh..von Eurocontrol, EASA und die grillen sicher auch die NATO…naja und eventuell kommt was raus bei der Untersuchung..

und wenn es nicht die NATO war, naja, dann kommen eventuell in 6 Monaten ein paar neue Servicebulletins für Mods an den TXPs raus, oder die Eurocontrol findet ein paar Schwachstellen in der Software einer der betroffenen ATCs, die das eventuell ausgelöst haben, und die fixen das…

interessant in dem Zusammenhang eventuell noch, es scheinen nur SSR Codes betroffen gewesen zu sein, ADS-B out infos von den Fliegern waren offenbar nicht betroffen..also die ADS-B Technologie bewährt sich offenbar…aber gut, ADS-B Signale gehen auf eine anderen Frequenz als Mode S Signale raus...

und mit MLAT Technologie und Ähnlichem werden irgendwann in der baldigen Zukunft herkünftige Sekundärdaratechniken obsolet werden…

gut stören kann man jede Frequenz…absichtlich würde eine NATO das in Europa aber nie machen, die NATO ist Europas Schutz..

andere, wie z.B. der Putin, der in Europa gerade kriegerischen Terror macht…der würde Alles machen, wenn er könnte…ich hoff die NATO hat da ein Gegenmittel...

http://www.aviationtoday.com/av/issue/feature/Multilateration-Radar-Is-Out_81052.html#.U56IKsYxJSU
_________________
"don't follow leaders, watch your parking meters…" ( copyright: B. Dylan)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group