www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 2       Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Apr 16, 2014 10:42:59 
Titel: Dänemark - Fighternachbeschaffung
Antworten mit Zitat

scheint ernst zu werden..

http://www.aviationweek.com/Article.aspx?id=/article-xml/awx_04_14_2014_p0-678532.xml
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ileduets
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi Apr 16, 2014 22:03:19 
Titel:
Antworten mit Zitat

Bemerkenswert dabei find' ich, dass die Rafale schon gar nicht erst zum Wettbewerb eingeladen worden ist, wohl aber der Typhoon und die Super Hornet. Am Alter des Designs kann es ja demnach nicht liegen... Sollten etwa die zu erwartenden Gegengeschäfte das Hauptargument sein? Ich kann der Logik nicht ganz folgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Apr 16, 2014 22:31:08 
Titel: Gute Frage...
Antworten mit Zitat

nur mir scheint, dass es sich da eher um ein typisches Dassaultverhalten handelt…man will gar nicht sich eine Ausschreibung antun, bei der man sich, in dem Fall eventuell wegen der starken US (F35) Bindung Dänemarks, respektive eventuell doch auch den grösseren Chancen den ein Gripen nun in Dänemark haben könnte da beteiligt.

Dassault hat historisch diese eher elitäre Haltung immer auch mit Kostengründen gerechtfertigt..nicht zu Unrecht…seriös sich an sowas zu beteiligen kostet nicht zu knapp Geld..und wenn Dassault bereits im Vorfeld meint, dass sie nicht zum Zug kommen, denken sie sich, das Geld ist anderswo besser investiert…aus der Sicht der ordentlichen Geschäftsleute, die Dassault nun mal sind, sicher auch korrekt...

Allerdings wär es jetzt schon mal Zeit gewesen hier in Europa wieder mal für Dassault Flagge zu zeigen..

Man scheint aber derzeit sehr mit Indien beschäftigt, zu Recht, dann mit den UAE und eventuell noch ein paar anderen Staaten, Qatar eventuell, und ja, man hört, dass Kanada auch sehr interessant ist für Dassault..

da hält man eventuell die Übung in Dänemark mitzumachen für entbehrlich..

aber schade ja, den Dänen entgeht da auch eine sicher sehr interessante Auswahlvariante...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
m.ileduets
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: Mi Apr 16, 2014 23:06:01 
Titel:
Antworten mit Zitat

Naja, wenn ich den Aviation-week Artikel richtig interpretiere: "Dassault and its Rafale have not been invited." hört sich das eher danach an, dass die Dänen kein Interesse an der Rafale haben als umgekehrt, und meist trifft ja auch eher der Käufer solche Entscheidungen als der Verkäufer. Abgesehen davon lechzt Dassault ja eigentlich immer noch nach Aufträgen - in Indien würde ja hauptsächlich in Lizenz produziert.

Deshalb frag ich mich, ob für die Dänen eher das Produkt oder der Handelspartner nicht genehm ist. Ich tippe eher auf den Handelspartner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Apr 16, 2014 23:24:43 
Titel: glaub eher
Antworten mit Zitat

dass Aviation Leak da sich ungeschickt ausdrückt, oder nicht die richtigen Backgroundinfos hat…

wär ja eher unintelligent von Dänemark da Dassault nicht einzuladen, je mehr kompetente Bewerber, desto besser für das Käuferland, möchte man meinen, die Dänen sind doch an sich g'scheite Leut..

Bittschön, das ganze Gegengeschäftstheater, das kann in der Branche eh schon niemand mehr hören, was damit für Schindluder immer getrieben wurde, dafür ist ja Österreich ein abschreckendes Beispiel…

Dänemark hat sehr viel Handel mit Frankreich..und umgekehrt auch

Im zivilen Bereich sitzen in Dänemark einige der grössten und technisch und operationell kompetentesten Dassault Falcon Betreiber..z.B.

glaub wirklich eher, dass da im Vorfeld Dassault zu den Dänen gesagt hat, bittschön, ihr nehmt doch eh den F-35…und wir sind gerade so beschäftigt…erspart uns einen Leerlauf…war zumindest historisch bei Dassault immer so

vielleicht noch als Zusatz: Dassault war sicher sehr entäuscht wie die Sache da bei Euch in der Schweiz abgelaufen ist..da haben sie sich zu Recht sehr intakte Chancen ausgerechnet…und haben sicher bei den Tests alles gewonnen..naja..

Die Dassault Leut sind höchstkompetente Flugzeugbauer durch und durch..und kein "politischer" Flugzeughersteller…und fühlen sich immer unwohl wenn Politik in solche Entscheidungen hineinspielt..

und der Rafale ist sicher heute das wahrscheinlich weltbeste Mehrzweckflugzeug..

Und Dassault hat eben auch politisch nie wirklich Rückhalt gehabt, und egal wer in Frankreich gerade am Ruder ist, sämtliche französischen Regierungen haben immer etwas "ungelenk" gewirkt wenn sie, durchaus guten Willens, auch Dassault beim Export unterstützen wollten..war oft genug kontraproduktiv...

also mag wohl sein, dass, was Dänemark betrifft, da die Schweizer Sache noch intern nachwirkt bei Dassault..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannah
ist sehr oft hier
ist sehr oft hier


Anmeldungsdatum: 22.04.2006
Beiträge: 34
Wohnort: Helmond, Holland

BeitragVerfasst am: Sa Apr 19, 2014 21:35:23 
Titel: Dassault wurde nicht eingeladen ein Angebot zu erstellen
Antworten mit Zitat

So unlogisch und falsch erscheint mir der Bericht von Aviatonweek nicht. Wir sehen hier in Holland immerhin dass der hollaendische Staat - als NATO-partner - ein Flugzeug anschaffen wird, das in der Lage ist amerikanische Atombomben zu transportieren. Auch in Holland spielte die Frage ob wohl oder nicht Rafales gekauft werden sollten und schlussendlich war eines der Hauptargumente um doch wieder ein amerikanisches Flugzeug zu kaufen (die F-35 als Nachfolger der F-16), dass dieses in der Lage ist um die amerikanischen Atombomben, die im Rahmen von NATO-abkommen in Holland gelagert sind, einzusetzen - was die Rafale nicht kann. Wahrscheinlich sind auch in anderen NATO-Laendern amerikanische Atombomben gelagert (von Deutschland weiss ich das sicher, weshalb der Tornado auch atomwaffenwaehig ist, und ich vermute dass der Eurofighter das auch sein wird), wodurch auch diese Laender gezwungen sind, mit diesen Waffen kompatibele Flugzeuge zu kaufen - und Dassault sich tatsaechlich besser auf Indien und die arabischen Staaten konzentrieren kann, wo diese Frage kein Problem darstellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 03:50:04 
Titel:
Antworten mit Zitat

glaubst du im ernst viper, die franzosen könnten es sich leisten nicht auch nach dem letzten strohhalm zu greifen? und das auch noch aufgrund irgendwelcher eitelkeiten oder vermeintlicher ansprüche die du hier herbeiredest?
man sucht seit beginn der fertigung nach kunden, und dass bis dato ohne erfolg. die franzosen selbst haben ihre bestellung rapide zusammengestrichen, die fertigungsrate beträgt nicht einmal mehr eine maschine pro monat. wenn da nicht langam was passiert dann wird es dassault mehr als schwer fallen die kapazitäten aufrecht zu erhalten.

ps
ich finde deine hymnenhafte glorifizierung, sobald es um dassault geht, wirklich befremdlich. selbstverständlich arbeiten da kompetente leute, aber glaubst du die sind frei von fehlern? das die rafale bis jetzt jede ausschreibung gewonnen, aber dann irgendwie doch wieder nix verkauft hat muss doch einen grund haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 08:02:59 
Titel: darum geht es nicht...
Antworten mit Zitat

w4RLOC hat geschrieben:

Zitat:
...glaubst du im ernst viper, die franzosen könnten es sich leisten nicht auch nach dem letzten strohhalm zu greifen? ...


Dassault pfeift nicht aus dem letzten Loch, weder was das Rafaleprogramm noch die zivilen Produkte, die Falcons betrifft…ganz im Gegenteil..

aber die Gewinnmarge, ich sag's jetzt mal salopp, von zwei bis drei Falcon 7X bei einer Ausschreibung zu verpulvern, bei der sich Dassault, aus Gründen die sie meinen wichtig zu sein, eh keine Chancen ausrechnet, das machen die nicht…weil wenn sie sowas permament machen würden, würden sie die wirtschaftliche Integrität ihrer Firma gefährden...

Dassault war historisch gesehen nie auf Stückzahlen fixiert..ist eine Tatsache , und trotzdem immer hochprofitabel….die wollten nie die meisten Flieger, sonder einfach nur die Besten bauen…Du musst die Dinger ja auch jahrzehntelang korrekt supporten...

Die sind derzeit wohl sicher was Indien und noch ein paar vielsversprechende Projekte beim Rafale betrifft recht gut unterwegs..

Lässt sich von dem von Dir favorisierten EF nicht gerade behaupten..

Ich glorifiziere Dassault auch nicht…aber ist derzeit der einzige Hersteller im Westen bei dem sich jeder dort verantwortliche Manager beim Produkt auskennt..die, die dort arbeiten haben ihr Geschäft von der Picke auf gelernt..sind keine "suits" wie man sie bei anderen Firmen in hohen Positionen oft findet..

und, dass hier auf der "airpower.at" web-site, deren hauptsächlicher "raison d'etre" der Eurofighter in Österreich war und ist, es Manche für "befremdlich" halten, wenn man ein anderes Produkt für besser erachtet…naja..das ist mir wurscht..

Ich hab damals zur gebenenen Zeit bei dem Auswahlverfahren in Österreich mangels für mich akzeptierbarer anderer Alternativen die F-16 für das damals passenste Gerät gehalten, technisch und vom Preis her..auch da hab ich mir Einiges anhören können hier..meistens von Leuten, die nicht mal wissen wie man in so ein Ding überhaupt einsteigt...

Mir ist aufgefallen, dass hier auf "airpower" die meisten gar nicht vetraut waren mit dem Namen Dassault..und den Dassault Produkten..

naja…jetzt kennt man Dassault auch hier…immerhin, wieder eine Bildungslücke geschlossen….









Hannah hat geschrieben:

Zitat:
..Wir sehen hier in Holland immerhin dass der hollaendische Staat - als NATO-partner - ein Flugzeug anschaffen wird, das in der Lage ist amerikanische Atombomben zu transportieren. Auch in Holland spielte die Frage ob wohl oder nicht Rafales gekauft werden sollten und schlussendlich war eines der Hauptargumente um doch wieder ein amerikanisches Flugzeug zu kaufen ...


Das mögen schon Gründe sein, nur wenn das technisch und/oder politisch ein so grosses Problem wäre für Dassault, dann wär es wohl auch eines für Saab oder Eurofighter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 10:56:04 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich kann mir schwer vorstellen, dass auf einer Website wie dieser hier besonders viele Leute mitschreiben, die Dassault nicht kennen. Man kann Dassault und die Rafale (bzw. die Mirage 2000-5, die davor im Gespräch um die Draken-Nachfolge war) kennen und trotzdem nicht für die beste Alternative für Österreich halten.

Viper hat folgendes geschrieben:

Dassault pfeift nicht aus dem letzten Loch, weder was das Rafaleprogramm noch die zivilen Produkte, die Falcons betrifft…ganz im Gegenteil..

Hast du Einblick in die Umsatz bzw. Erfolgszahlen von Dassault? Oder gibt es dazu öffentliche Informationen?

Viper hat folgendes geschrieben:

Dassault war historisch gesehen nie auf Stückzahlen fixiert..ist eine Tatsache , und trotzdem immer hochprofitabel….die wollten nie die meisten Flieger, sonder einfach nur die Besten bauen…

Wie kommst du darauf? Kennst du Leute aus dem Management von Dassault, die dort schon länger tätig sind, persönlich?
Was du schreibst, würden wohl die meisten Flugzeughersteller von sich behaupten, aber sie wären wohl alle nicht abgeneigt, die meisten Flugzeuge zu bauen. smile Es schaffen nur natürlich nicht alle. Das ist doch generell bei vielen Unternehmen so, wenn sie sehr hohe Stückzahlen produzieren, brüsten sie sich damit, wenn nicht, sagen sie halt, dass sie mehr Wert auf Qualität als auf Quantität legen. Das klingt in der Werbung einfach besser als zu sagen, "wir konnten einfach nicht so viel verkaufen". wink

Übrigens, nur um das klar zu stellen, ich bin durchaus ein Fan von einigen Dassault-Flugzeugen, unter anderem auch von der Rafale. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass man nicht jedem Werbespruch Glauben schenken sollte.

Viper hat folgendes geschrieben:

Ich glorifiziere Dassault auch nicht…aber ist derzeit der einzige Hersteller im Westen bei dem sich jeder dort verantwortliche Manager beim Produkt auskennt..die, die dort arbeiten haben ihr Geschäft von der Picke auf gelernt..sind keine "suits" wie man sie bei anderen Firmen in hohen Positionen oft findet..

Kennst du die alle persönlich, oder wie kommst du darauf?

Viper hat folgendes geschrieben:

Ich hab damals zur gebenenen Zeit bei dem Auswahlverfahren in Österreich mangels für mich akzeptierbarer anderer Alternativen die F-16 für das damals passenste Gerät gehalten, technisch und vom Preis her..auch da hab ich mir Einiges anhören können hier..meistens von Leuten, die nicht mal wissen wie man in so ein Ding überhaupt einsteigt...

Um eine F-16 auf ihre Eignung für Österreich zu beurteilen, ist vieles wichtig, aber doch nicht zu wissen, wie man in die F-16 einsteigt. Ich weiß z.B. auch nicht, wie man korrekt in eine F-16 einsteigt, aber für so etwas gibt es ja Manuals und falls ich mal das Vergnügen habe, in eine F-16 einsteigen zu dürfen, wird man mir das sicher erklären. smile
Außerdem, willst du behaupten, du wüsstest bei jedem Flugzeugtyp, wie man die Einstiegsleiter ausfährt (wenn er eine hat - die F-16 hat glaub ich keine) oder eine externe Leiter befestigt, wo man draufsteigen soll und wo nicht, wie man das Kabinendach öffnet usw.? Ich interessiere mich ja sehr für Flugzeuge und kenne auch über die meisten Flugzeugtypen endlos unwichtige Details, die ich sicher nie in der Praxis brauchen werde, aber das wäre sogar mir zu uninteressant. biggrin


Zuletzt bearbeitet von AereA am So Apr 20, 2014 11:05:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 11:04:40 
Titel: ja….
Antworten mit Zitat

AereA hat gefragt:

Zitat:
..Hast du Einblick in die Umsatz bzw. Erfolgszahlen von Dassault? Oder gibt es dazu öffentliche Informationen? ...


Dassault Aviation ist eine AG, ist alles öffentlich und auch im Rafale Thread bereits verlinkt…

http://www.dassault-aviation.com/en/dassault-aviation/finance/publications/2013-2/

http://www.dassault-aviation.com/en/dassault-aviation/finance/facts-and-figures/

http://www.dassault-aviation.com/en/

http://www.dassaultfalcon.com/en/Pages/Home.aspx

http://www.dassault-aviation.com/en/dassault-aviation/finance/publications/2014-2/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 14:04:41 
Titel:
Antworten mit Zitat

von deiner schreibweise her könnte man glauben du hast unglaublich tiefe einblicke in die vorgänge bei dassault. ist dem so? du musst schon verzeihen, aber das dassault in seinen eigenen und offiziellen aussendendungen gut dasteht überrascht mich jetzt nur bedingt wink

weder lehne ich dassault ab, noch halte ich die rafale für ein schlechtes flugzeug (im gegenteil!) aber die rhetorik die du in dem zusammenhang an den tag legst würde jedem werbeschreiber und marketingstrategen zur ehre gereichen. und das finde ich einfach etwas befremdlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 18:49:29 
Titel: weisst , was ich
Antworten mit Zitat

befremdlich find, wenn Poster hier nix Fachliches zu einem Thread beitragen können…

hats Du irgendwas zum Thema auf Lager?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 19:10:40 
Titel:
Antworten mit Zitat

die dänen versuchen ggf etwas druck auf lockheed aufzubauen, ich glaube kaum das sie aus der jsf nummer rauskommen, bzw sich eine regierung findet die die zusätzlichen kosten verantworten möchte.

fachlich genug?

dann zurück zu meiner frage. wie tief sind deine einblicke bzw wie kommst zu deinen aussagen bzg dassault? du gebärdest dich seit jahren wie der offizielle pressesprecher der franzosen, und mich interessiert einfach warum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 19:17:47 
Titel: sag einmal was soll diese Impertinenz?
Antworten mit Zitat

was geht Dich das was an, warum ich mich, überigens nicht nur mit Dassault Produkten, in der Fliegerei und der Sicherheitspolitik recht gut auskenn…

Reichen über dreissig Jahre Berufserfahrung am Boden und in der Luft mit Produkten von Dassault, Saab, Boeing, Gulfstream etc etc..?

Viele hier in dem Forum sind sofort super ang'rührt, wenn da wer postet, der vor dem Eurofighter nicht auf dem Boden liegt..?

Also, was wird passieren in Dänemark?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 21:52:34 
Titel:
Antworten mit Zitat

Also hast du tatsächlich keinen näheren Einblick in das Management von Dassault? Gut, dass das jetzt geklärt ist, deine Beiträge haben ja zum Teil anderes suggeriert.

Damit sind wir übrigens bei einem Aspekt der Fliegerei, der im Gegensatz zu den ganzen schönen Aspekten etwas nervt - in der Fliegerei gibt es viele Leute, die sich für wahnsinnig klug halten, weil sie in diesem Bereich Wissen angesammelt haben und Details auswendig wissen, von denen die meisten Menschen wenig Ahnung haben. Ich bin wahrscheinlich selbst manchmal so, aber mir fällt es trotzdem immer wieder auf und es nervt. biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner
Gast





BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 22:09:07 
Titel: Dassault
Antworten mit Zitat

viper hat folgendes geschrieben:

was geht Dich das was an, warum ich mich, überigens nicht nur mit Dassault Produkten, in der....


Vielleicht sollte man da noch ergänzen, daß es natürlich eine große Seelenverwandtschaft zwischen viper und Dassault gibt:

Der Firmengründer Marcel Dassault, oder richtiger gesagt Marcel Bloch war nämlich - genau wie viper - Jude und wie man vom viper weiss, bringt das dann schon aussergewöhnliche Sympathien mit sich. Siehe auch Medwedew.

viper, bevor du wieder einen Anfall bekommst: Das ist kein Antisemitismus!!!!
Nach oben
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 22:16:22 
Titel:
Antworten mit Zitat

lieber viper, nicht so verschnupft. du bist selbst wenig schüchtern wenn es darum geht die motive und qulifikationen der mitforanten zu hinterfragen.

und wenn du hier über jahre für dassault den jubelperser gibts (und nichts anderes tust du) dann musst du ggf auch damit rechnen dass das mal hinterfragt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: So Apr 20, 2014 22:35:45 
Titel: Re: Dassault
Antworten mit Zitat

werner hat folgendes geschrieben:
...Der Firmengründer Marcel Dassault, oder richtiger gesagt Marcel Bloch war nämlich - genau wie viper - Jude und wie man vom viper weiss, bringt das dann schon aussergewöhnliche Sympathien mit sich. Siehe auch Medwedew.

viper, bevor du wieder einen Anfall bekommst: Das ist kein Antisemitismus!!!!

Was wollen Sie damit suggerieren? Personen wegen ihrer Religionszugehörigkeit diffamieren?
Wissen Sie was: Ihren Antisemitismus können Sie woanders abladen; hier ist dafür KEIN Platz.
Geeignete Massnahmen werden folgen.
P.S.: Da braucht Viper gar keinen Anfall bekommen; den bekomme ich vorher. Mad
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 08:05:26 
Titel: ich bin kein "jubelperser"...
Antworten mit Zitat

w4RLOCK hat geschrieben:

Zitat:
..lieber viper, nicht so verschnupft. du bist selbst wenig schüchtern wenn es darum geht die motive und qulifikationen der mitforanten zu hinterfragen.

und wenn du hier über jahre für dassault den jubelperser gibts (und nichts anderes tust du) dann musst du ggf auch damit rechnen dass das mal hinterfragt wird...


ich arbeit auch nicht für Dassault…(wünscht es wär so..)

Nein, mein Gedankengang von weiter oben, was die intern bei Dassault sehr strenge Selektion betrifft, wo man mitmacht oder nicht, das war in den letzten 10 Jahren auch für alle Interessierten in allen hochstehenden Wirtschaftszeitungen nachzulesen. In Interviews haben das höchste Dassault Manager immer so gesagt..das ist sozusagen öffentliches Gut, das Wissen um die Umstände..

Aber schauen wir uns genauer jetzt mal die Auswahl, die die Dänen sich zur Evaluierung bestellt haben, an..

Gut, derzeit zumindest ist Dassault nicht dabei..

Gäbe auch nicht viel Neues..Der Armasuisse Vergleichstest hat damals eine deutliche Sprache gesprochen..

Interessant ist, dass von US Seite Boeing nun die Super Hornet ins Rennen schickt gegen die F-35..

Wirklich vergleichbar von den Capabilities sind wahrscheinlich die Super Hornet und der Eurofighter..

Der F-35 ist noch eine "wild card"…für das was die Entwicklung gekostet hat sollte er schon was können…das Verdikt steht noch aus..wird man in etwa in 10 Jahren wissen was wirklich Sache ist..

Der Gripen E, ja, das schaut wirklich so aus, als ob dieses Modell eine gewisse Zukunft hat, da leicht, eine gewisse Performance, und jetzt eben erst mit dem E Modell das erfüllt, was Saab immer schon anbieten wollte..

Als kleinen Gag würde ich die ganzen Modelle jetzt mal mit Autos vergleichen…


Die F-35….naja…eventuell ein 7'er Bayrischer mit Hybridantrieb..

Der Gripen E….ein solider kleiner Audi…in der E Version mit Allrad..

Die Super Hornet…aktuelle E Klasse Mercedes.. etwas überwutzelt schon, aber grund solide…

Beim Eurofighter war ich mir nie sicher, ist er jetzt jetzt ein Lamborghini…oder ein VW Phaeton..(für mich, ned Fisch und ned Fleisch, allerdings auch verständlich, wenn sich 4 Länder mit durchaus sehr unterschiedlicher historischer Erfahrung über so eine Entwicklung her machen…)

P.S.: Naja, und der Rafale…ein Porsche Carrera 4S…Höchstleistung verbunden mit phänomenaler Alltagstauglichkeit..sowohl für die Strasse als auch im Ernstfall für den Racetrack geeignet..(wollen viele, aber braucht nicht jeder…)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 08:45:15 
Titel: Re: Dassault
Antworten mit Zitat

CHH hat folgendes geschrieben:

Was wollen Sie damit suggerieren? Personen wegen ihrer Religionszugehörigkeit diffamieren?

Wen hat er denn wegen seiner Religionszugehörigkeit diffamiert? Wenn ich ihn richtig verstanden habe, vermutet er, dass Viper gerade das macht und ich finde das wäre ja tatsächlich eine mögliche Erklärung für Vipers Verhalten.

Ich hoffe doch sehr, dass wir uns hier alle einig sind, dass eine bevorzugung bestimmter Menschen aus religiösen Gründen (weil sie Christen, Juden, Moslems oder sonst einer Religion zugehörig sind) abzulehnen ist. Ein Christ ist grundsätzlich nichts besseres als ein Jude, ein Jude nichts besseres als ein Moslem und ein Moslem auch nichts besseres als ein Atheist. Umgekehrt und für alle anderen Religionen gilt selbstverständlich dasselbe. Sind wir uns darüber einig? Viper? Siehst du das auch so?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 10:41:14 
Titel: also...
Antworten mit Zitat

das ist zwar jetzt OT..

AereA hat geschrieben:

Zitat:
Wen hat er denn wegen seiner Religionszugehörigkeit diffamiert? Wenn ich ihn richtig verstanden habe, vermutet er, dass Viper gerade das macht und ich finde das wäre ja tatsächlich eine mögliche Erklärung für Vipers Verhalten.

Ich hoffe doch sehr, dass wir uns hier alle einig sind, dass eine bevorzugung bestimmter Menschen aus religiösen Gründen (weil sie Christen, Juden, Moslems oder sonst einer Religion zugehörig sind) abzulehnen ist. Ein Christ ist grundsätzlich nichts besseres als ein Jude, ein Jude nichts besseres als ein Moslem und ein Moslem auch nichts besseres als ein Atheist. Umgekehrt und für alle anderen Religionen gilt selbstverständlich dasselbe. Sind wir uns darüber einig? Viper? Siehst du das auch so?


Ich weiss auch nicht was das röm. kath. Glaubensbekenntnis der Familie Dassault in dem Thread hier zu suchen hat..

Im Übrigen wir sind uns bei gar nix einig…


Der "werner" und Du, tut's Euren Antisemitismus und andere komische Ansichten und Unbildung, wie dass die Ukraine in Russland einmarschiert wär, und nicht umgekehrt, in den Foren einschlägiger web-sites ausbreiten..

Die Republik Österreich ist als Antithese zu den von Euch bewunderten "Helden" vom A.H. bis Putin gedacht..

Und diese Werte unseres Landes zu verteidigen gehört zur geistigen Landesverteidigung..


Also, allez - hop…

Zum Thema des Threads zurück, or else…get lost...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 10:54:28 
Titel: Re: also...
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:

Im Übrigen wir sind uns bei gar nix einig…

Findest du also, dass Menschen einer bestimmten Glaubensrichtung etwas besseres sind?

Viper hat folgendes geschrieben:

Der "werner" und Du, tut's Euren Antisemitismus und andere komische Ansichten und Unbildung, wie dass die Ukraine in Russland einmarschiert wär, und nicht umgekehrt, in den Foren einschlägiger web-sites ausbreiten..

Ich hoffe doch, diese Anschuldigung reicht jetzt der Moderation endlich für Sanktionen gegen Viper aus. Es ist eine Frechheit, mir Antisemitismus zu unterstellen! Ich ersuche darum, dieses Verhalten nicht länger zu dulden.
Ich habe absolut keine antisemitische Einstellung und keiner meiner Beiträge enthält irgendeinen auch nur annähernd antisemitischen Inhalt. Ich lehne Antisemitismus entschieden ab. Viper scheint sich von religiöser Diskriminierung nicht so gerne zu distanzieren.

Viper hat folgendes geschrieben:

Die Republik Österreich ist als Antithese zu den von Euch bewunderten "Helden" vom A.H. bis Putin gedacht..

Ich ersuche die Forenleitung darum, den User Viper aufgrund dieser schweren verbalen Entgleisungen zu sperren, falls er sich nicht umgehend dafür entschuldigt und keine derartigen Aussagen mehr tätigt. Das ist jetzt wirklich zu viel!
Ich bewundere keinen Menschen mit den Initialen A.H. und auch keinen Putin. Ich habe auch keinerlei Sympathie für die damit wohl gemeinten Menschen, ganz im Gegenteil.

Viper scheint seit Jahren einen besonderen Schutz der Forenleitung zu genießen, warum das so ist, diese Frage wurde mir letztens nicht beantwortet. Ich denke aber selbst wenn ihr ihn persönlich kennt, wäre es doch nach so vielen Entgleisungen und diesem neuen Höhepunkt jetzt an der Zeit, Konsequenzen zu ziehen. Auch ein Freund darf sich nicht alles erlauben. Die Aussagen, die er heute gemacht hat, sind wirklich schwerwiegend. Reizt das bitte nicht noch weiter aus.


Zuletzt bearbeitet von AereA am Mo Apr 21, 2014 18:43:59, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
squale
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 16:23:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ziemlich ungesittet geht's hier zu. Dazu folgendes:

1) Dassault ist ein profitables Unternehmen und macht mehr als 2/3 seiner Zahlen mit der zivilen Luftfahrt. Es gibt keinen letzten Strohhalm. Ausserdem ist der Deal mit Indien wohl nur eine Frage der Zeit. Gerade wurde eine sehr wichtige Etappe in den Verhandlungen geschafft. Auch in Qatar und den VAE sind die Chancen intakt.

2) Wenn Dassault irgendwo nicht anbietet, hat das nichts mit Eitelkeit zu tun. Dassault hat zB aus eigener Entscheidung auch zuletzt nicht in Korea angeboten, weil man der Ansicht war dass sowieso ein amerikanisches Muster das Rennen machen würde - genauso wie vor über 10 Jahren, als die Rafale damals technische Sieger der Evaluation gewesen war, die Kriterien dann auf Druck der Amis geändert wurden und schließlich auch die F-15 genommen wurde.

3) Sollte DK Dassault nicht eingeladen haben, hat das sicher nichts mit dem Flugzeug selber zu tun. Was der (laut obiger Quelle eingeladene) EF kann, kann die Rafale ja auch... und noch einiges dazu.
Was die Dänen eventuelle stören könnte, ist der starke "Fokus" der Rafale auf französische Waffensysteme.
Vielleicht sind auch (wie so oft) politische, industriepolitische oder wirtschaftliche Gründe dahinter.

4) Über die omnipräsenten Lobhudeleien für den EF mancher regt sich auch niemand auf - und der ist derzeit sicher nicht besser als die Rafale.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George Sears
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 08.10.2011
Beiträge: 417

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 16:29:09 
Titel: Komplett OT
Antworten mit Zitat

Ich glaube du verrennst dich da in etwas lieber AereA !
Wie ich sehe bist du ja erst seit einem Monat hier dabei,sicher liest du schon länger mit ......du solltest jedoch dein Posting noch einmal überdenken!

Der Viper ( im Fernsehen Flipper genannt) trägt durch dieses Forum wirklich viel zur geistigen Landesverteitigung zugehörig zur ULV wer es nicht weiss bei.

Ich kenne auch keinen der so viele Beiträge im umfassenden Wissen in das Forum einbrachte sei es Mil.Technisch, Geostrategy und und und .............

aus rechtlicher Sicht ist bei Flippers Beiträgen alles im grünen du wirst nichts bewirken!! Gar nichts !!!

also überdenke es bitte noch einmal und Calm Down

Und Viper wenn du die Rafale noch einmal mit einem Porsche Carrera 4S vergleichst da hau ich dir eine so ein Schöner Vogel ist ganz klar ein Ferrari F12 Berlinetta.

So jetzt höre ich auf mit diesem Blödsinn Sorry,aber es muss noch einmal sein nur einmal noch .

_________________
„Ohne Viper wäre die Welt nur halb so schön“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2014 17:34:41 
Titel: Re: Komplett OT
Antworten mit Zitat

George Sears hat folgendes geschrieben:

Der Viper ( im Fernsehen Flipper genannt) trägt durch dieses Forum wirklich viel zur geistigen Landesverteitigung zugehörig zur ULV wer es nicht weiss bei.

Ich kenne auch keinen der so viele Beiträge im umfassenden Wissen in das Forum einbrachte sei es Mil.Technisch, Geostrategy und und und .............

Das mag durchaus sein, das kritisiere ich nicht. Aber er hat mich als Antisemit bezeichnet und das ist ja wohl mehr als frech.

George Sears hat folgendes geschrieben:

aus rechtlicher Sicht ist bei Flippers Beiträgen alles im grünen du wirst nichts bewirken!! Gar nichts !!!

also überdenke es bitte noch einmal und Calm Down

Ich finde nicht, dass ich mich in etwas verrenne, wenn ich eine Entschuldigung fordere, wenn mich jemand als Antisemit bezeichnet. Das ist schließlich keine Kleinigkeit. Außerdem kann jeder hier lesen, dass das bei weitem nicht seine erste verbale Entgleisung war, auch mir gegenüber nicht.

Folgender Link ist vielleicht im Hinblick auf die Probleme dieses Forums interessant:
http://www.internet4jurists.at/news/aktuell6a.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 2       Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group