www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
John Galt
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 1239

BeitragVerfasst am: So Feb 16, 2014 20:44:14 
Titel: Russian fighters for the USAF/USN?
Antworten mit Zitat

Artikel ist von 1999 (hatte ihn damals glaube ich sogar als PDF, finde es aber leider nicht mehr) und nur mehr per archive.org abrufbar, hat aber meiner Meinung nach nichts an Aktualität eingebüßt.
Wird natürlich nie passieren, aber angesichts alternden Eagles, ausgemusterten Tomcats, überteuren Raptors und anämischen Super Hornets/JSFs meiner Meinung nach noch immer eine denkwürdige Option.

https://web.archive.org/web/20000511234216/http://www.flightjournal.com/su27/su27.html
_________________
"What is the moral code of altruism? That man has no right to exist for his own sake, that service to others is the only justification of his existence, and self-sacrifice is his highest moral duty, virtue and value."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Feb 16, 2014 23:31:04 
Titel: ist aber nicht Ernst gemeint, oder?
Antworten mit Zitat

die ältesten, laut Deiner Beschreibung, "anämischen", USN Hornets verblasen BVR nach wie vor so ziemlich Alles was die korrupte Beamtendiktatur vom Putin da derzeit im Prototypenstadium an Schrott hervorbringt…

und zwar ohne Anstrengung

Das ist doch ein Potemkin'sches Dorf die russische Rüstungsindustrie..

Das kaufen doch nur Entwicklungsländer was Russland da "produziert"…und denen muss es Russland schenken, weil die eh kein Geld haben um es zu bezahlen…die glauben halt dann sie hätten richtige Flugzeuge…so wie das der Saddam geglaubt hat…und der Asssad noch immer glaubt..


funktioniert doch nicht…das Zeugs….

Ja, unter dem Rumsfeld standen sehr wohl französische Dassault Rafales als zusätzliche Beschaffung für die US Navy zumindest "huis clos" zur Diskussion..

Das ist was Anderes…

Aber von dem Putin kannst doch nicht einmal ein gebrauchtes Auto kaufen…das läuft genau 50 Kilometer…und dann is aus..

Aber ich nehm an, Du hast das ironisch gemeint…und möchtest unsere Ostalgiker hier im Forum wieder in Gang setzen…

nur das Thema allein ist lähmend...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
John Galt
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 1239

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 20:46:38 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ja Viper. Im BVR Super Hornet gegen moderne Flanker setz ich trotzdem auf Flanker. Super Hornet ist meiner Meinung nach außer in A2G in keinem Bereich mit Flanker wettbewerbsfähig.

Mit F-14 und Phoenix ist wirklich ein Unikat verloren gegangen.

Gleich mal ne Frage in eigener Sache, ist hier noch jemand anderer da außer Viper?
_________________
"What is the moral code of altruism? That man has no right to exist for his own sake, that service to others is the only justification of his existence, and self-sacrifice is his highest moral duty, virtue and value."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Di Feb 18, 2014 09:20:19 
Titel: Klaro...
Antworten mit Zitat

John Galt hat folgendes geschrieben:
Gleich mal ne Frage in eigener Sache, ist hier noch jemand anderer da außer Viper?

Don´t worry.
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: Mi Feb 19, 2014 07:34:26 
Titel: Re: ist aber nicht Ernst gemeint, oder?
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
die glauben halt dann sie hätten richtige Flugzeuge…so wie das der Saddam geglaubt hat…und der Asssad noch immer glaubt..

Der Luftkrieg der Koalition über dem Irak 1991 hat deswegen so gut funktioniert, weil die ÜBERMACHT schlicht und einfach ERDRÜCKEND war. Vor allem im Bereich AWACS und EloKa - die sind über die Iraker hergefallen wie Fliegen über einen Haufen Scheiße.

Struktur, Planung, Bewaffnung und Training der irakischen Lufstreitkrafte waren immer auf eine Bedrohung seitens des Iran und Israel ausgerichtet - soll heißen auf REGIONALKONFLIKTE. Keiner hat dran gedacht, jemals einem ganzen Bündnis unter Führung einer Supermacht gegenüber zu stehen.

Folglich war auch die irakische Luftverteidigung logischerweise dazu befähigt, den Luftraum gegen eine relativ geringe Anzahl tief einfliegender Angreifer zu verteidigen, welche (damals) auch nicht unbedingt über das modernste Material verfügten (F-4, F-5, A-4).

Eine Analyse mit Offizieren aus Libyen und Syrien Ende 1990 führte auch zur Erkenntnis, das die irakischen Luftstreitkräfte über ZU WENIG Abfangjäger verfügten, die binnen weniger Tage entweder abgeschossen oder aufgrund der Zerstörung von Kom-Zentren, Radarstationen und Flugplätzen nicht mehr einsatzfähig gewesen wären. Diese Erkenntnis führte dann auch zu der Entscheidung, bei Luftangriffen hauptsächlich Fla-Raketen einzusetzen und Abfangjäger für günstige Gelegenheiten zurückzuhalten.

So ganz nebenbei: USAF-Piloten berichten eben nicht von einfachen Kills, sondern von irakischen Piloten mit Kampferfahrung, die es ihnen nicht gerade leicht gemacht haben - ein Großteil von denen hatte nämlich schon 8 Jahre Krieg gegen den Iran hinter sich.
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Feb 19, 2014 08:51:59 
Titel: Foxhound…..
Antworten mit Zitat

das mag alles so sein, wie Du es schilderst…oder auch nicht...

NUR, darum geht es in diesem Fall gar nicht…

Nimm einen modernen Airliner…der muss heute eine Disptach Reliability von 99% haben…wenn er die nicht hat geht die Airline pleite..

Und die 99% Reliability muss vom Hersteller immer gewährleistet sein, in bezug auf Ersatzeilversorgung und technischen Support…

Ein modernes Militärflugzeug muss heute systemweit eine "Ready Rate" von 60% haben….und diese 60% müssen wiederum für den Kunden vom Hersteller was Ersatzteilversorgung und Support betrifft über die Lebensdauer des Systems gewährleistet sein, sonst brauchst Du die Dinger als Staat gar nicht anschaffen, weil sie eventuell nicht funktionieren würden, gerade dann, wenn Du sie dringend brauchst…

Und das konnte weder die sowietische Industrie und noch weniger heute die russische Flugzeugindustrie leisten..

Und da lassen wir jetzt alle aussen- und sicherheitspolitischen Aspekte mal weg…

Und aus diesem Grund allein ist der Gedanke den John Galt formuliert hat absurd...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: Do Feb 20, 2014 05:57:29 
Titel: Re: Foxhound…..
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
Und aus diesem Grund allein ist der Gedanke den John Galt formuliert hat absurd...

Der Artikel ist auch so absoluter Mist, 'ne lustige Idee, aber letztenendes Mist.

Erstmal: Eine Su-27 "amerikanisieren"? Wie denn? Da nur neue Treiber und 'n anderes Radar reinbasteln reicht nicht. Du müsstest den ganzen Ofen soweit umbauen, dass ein USAF/USN/NATO-kompatibles Wartungs-System die Einsatzbereitschaft gewährleisten könnte, dafür wiederum müssten Boeing und Sukhoi an einem Strang ziehen - in dieser politischen Frage sehe ich schwarz. Ohne einen gewissen Anteil an russischen Systemen wirds nicht funktionieren - am Ende wäre das teurer als z. B. eine weitere Modifikation der Super Hornet (nennen wir sie jetzt mal F/A-18H)

Ich erinnere nebenbei an die Schwierigkeiten, polnische und slowakische MiG-29 ins NATO-Luftverteidgungssystem zu integrieren - die Upgrades bzw. Umbauten kämpfen immer noch mit Kinderkrankheiten und es blieb auch bei russischer Bewaffnung, alles andere wäre zu teuer geworden.

Solange MiG und Sukhoi es nicht schaffen, ihre Zulieferer und deren Fertigungsmethoden zu puschen - vor allem aber neues Personal anzuwerben, auszubilden und lukrativ zu bezahlen, werden sie nix reißen.
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Do Feb 20, 2014 08:49:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

ihr überseht das größte Hindernis:
welcher US-amerikanische Pilot würde sich freiwillig in so ein Ding setzen?
Die Red Eagles hatten damals andere Aufgaben mit den erbeuteten Migs, das war eine Spezialaufgabe.

Zudem kann sich die Partei bzw. der amtierende Präsi, unter dem Mig oder Su öffentlich mit Steuergeldern angekauft werden, selbst den Gnadenschuss vor der nächsten Wahl geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Do Feb 20, 2014 09:30:16 
Titel:
Antworten mit Zitat

Maximal zu evaluierung der Spektrums der Jets würden die Amis welche hertun (Red Eagles).....aber das habens eh schon. Darum ist das hinfällig....es fliegt ja drüben ne zivile SU-27 herum...

Von den politischen Dimensionen garnet reden!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: Do Feb 20, 2014 15:23:28 
Titel:
Antworten mit Zitat

Winston hat folgendes geschrieben:
ihr überseht das größte Hindernis:
welcher US-amerikanische Pilot würde sich freiwillig in so ein Ding setzen?

Das ist nicht unbedingt das Problem. Die deutschen MiG-29 haben jahrelang mit den Amis trainiert, und die waren begeistert.
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Do Feb 20, 2014 22:26:52 
Titel:
Antworten mit Zitat

^^
Ja mit den DEUTSCHEN.........
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group