www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 10 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Nov 21, 2010 01:54:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

es ist vermutlich so wie überall: sparensparensparen, immer weniger leute bekommen immer mehr aufgaben zugeteilt, und fehler passieren zwangsläufig - und dann bekommen die leute zu hören, sie wären inkompetent.
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Nov 21, 2010 11:19:05 
Titel: naja...
Antworten mit Zitat

Lord hat geschrieben:

Zitat:
Ein Schelm der böses dabei denkt........so ein Zufall aber auch.
Der Gewinner aud diesem Dilemma kann eigentlich nur USAF heissen oder?


da könnt schon was dran sein..

die Angebote könnten preismässig von beiden Bietern so jenseitig gewesen sein, dass das Pentagon mittels eines wirklich "abstrusen" Kommunikationsfehlers eine Message im Sinne: "seid's ang'rennt, bitte nocheinmal" übermitteln wollte...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Damo
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 328
Wohnort: NÖ-Süd (südl. von LOXN)

BeitragVerfasst am: So Nov 21, 2010 12:41:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Oder Boeing war so eklatant teurer dass man seinem Liebkind ein bissl helfen wollte falls sie ein nachgebessertes Anbot stellen wollen. Und das es nicht nach Schiebung ausschaut muss man natürlich einen Fehler in Form von beidseitigem Versenden einbauen.

Damo
_________________
"Macht ohne Missbrauch verliert an Reiz".(Paul Valéry)

Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm, ich halt’ sie arm! (Reinhard Mey)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do Jan 20, 2011 20:41:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:unfall-in-der-luft-airbus-tankflieger-verliert-tankrohr-ueber-atlantik/50217475.html


Zitat:

[...]
Bei einem Airbus-Trainingsflug mit dem für Australien bestimmten KC-30A MRTT-Modell sollte ein Kampfflugzeug F-16 von Portugal betankt werden. [...]
An dem ausfahrbaren Tankrohr brach beim Tanken zuerst die Spitze und dann eine kleine Leitflosse ab. Ein Teil des Tankrohrs stürzte in den Atlantik. Auch das F-16-Modell wurde etwas beschädigt. Beide Flugzeuge konnten aber sicher landen, teilte das australische Verteidigungsministerium mit.
[...]
unangenehm, weil der europäische Konzern mit einem ähnlichen Airbus-Modell die Neuausschreibung [...] für US-Betankungsflugzeuge gewinnen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Jan 21, 2011 02:19:43 
Titel:
Antworten mit Zitat

"Wie es bei Experten heißt, gibt es häufiger Zwischenfälle beim Luftbetanken. Die Systeme sind mit so genannten Soll-Bruchstellen und Abschaltautomatiken extra so konstruiert, dass sich die Schäden möglichst in Grenzen halten. "

bei den "kleinen leitflossen" gibt es aber keine sollbruchstellen, oder? die kann es nur am "ausfahrbaren rohr" geben.
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Fr Feb 25, 2011 00:23:02 
Titel:
Antworten mit Zitat

Also N-TV vermeldet gerade, das Boeing den Deal an Land gezogen hat...............wurde auch Zeit!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Fr Feb 25, 2011 00:24:47 
Titel: And the Winner is....
Antworten mit Zitat

BOEING.

http://www.nytimes.com/2011/02/25/business/25tanker.html

Zitat:

Boeing Wins Contract to Build Air Force Tankers

In a surprise twist in a long-running saga, the Air Force on Thursday awarded a $35 billion contract for aerial fueling tankers to Boeing rather than to a European company that builds Airbus planes, according to congressional aides and industry executives who were briefed on the decision.

Boeing and its supporters in Congress had seemed in recent days to give up hope of winning the contest, and the decision could settle a titanic struggle between the world’s largest plane builders.

But even though Boeing had portrayed itself as the hometown favorite, the choice could still touch off a fight in Congress. Boeing’s rival, the European Aeronautic Defense and Space Company, had contended that its plane was bigger and better. And lawmakers from the Gulf Coast, which is still recovering from Hurricane Katrina, were counting on EADS’s promise to build an assembly plant in Alabama, which would have created thousands of jobs.

EADS had also lined up companies from other politically important states, like Ohio, to supply parts, and lawmakers from those states could raise questions about the decision as well.

Pentagon officials planned to provide more details about the contract and their decision at a briefing late this afternoon.

The contract could be the largest awarded for many years as military budgets tighten, and it could eventually reach $100 billion. The tankers are likely flying gas stations, and they transfer fuel in mid-flight to fighters, bombers and cargo planes.

Richard L. Aboulafia, an aviation analyst at the Teal Group in Fairfax, Va., said the victory could help Boeing in its battle with Airbus in the much larger market for passenger jets and freighters.

If EADS had won the tanker contract, it planned to eventually assemble commercial freighter planes at the Mobile plant, giving it a manufacturing beachhead that could help it expand other sales in the United States.

And with sharp budget cuts in Europe, “EADS also faces a home defense market that is imploding like black hole,” Mr. Aboulafia said. “So it was imperative that they get this contract.”

The award also could mark the end of a long and often embarrassing effort by the Air Force to replace its aging tankers, which date back to the Eisenhower and Kennedy years.

The bidding represented the service’s third attempt to obtain new tankers since 2001. The first effort collapsed after Senator John McCain, the Republican from Arizona, blew the whistle on corruption involving an airplane-leasing proposal with Boeing.

Northrop Grumman and EADS then won in 2008, only to have government auditors block the award after Boeing protested that the evaluation had been too subjective.

Northrop dropped out last year, prompting the Pentagon to extend the bid deadline to give EADS more time out of concern that Boeing could charge a higher price if it were the only bidder.

Boeing had complained bitterly that EADS, which bid through its North American subsidiary, could rely on subsidies from European governments to undercut Boeing’s price or to absorb losses if it won the contract with a low-ball bid.

And lawmakers from Washington State and Kansas, where Boeing assembles its planes, were worried about losing thousands of high-paying jobs to Europe and the Gulf Coast.

Lawmakers that supported Boeing contended that Pentagon’s formula for judging the bids favored the larger European plan over Boeing’s smaller one.

_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Raveman
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2008
Beiträge: 1407
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Fr Feb 25, 2011 09:38:33 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na was für eine Überraschung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Fr Feb 25, 2011 10:13:30 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wieso? Wenn das Boeing Angebot einfach besser war??
Zumal wenn man das "Missgeschick" vom November berücksichtigt......tjo scheint wohl das EADS das selbe passiert ist wie dazumal SAAB bei uns......man war sich halt zu sicher?

Und was diese Klagsgeschichten (sowieso ein Unding) angeht. Nun wenn da nicht schon wieder was gemauschelt wurde dann wünsche ich EADS viel Spaß.........."Buy American"!
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Feb 25, 2011 10:14:37 
Titel:
Antworten mit Zitat

ich hab gar nicht gewusst, dass KHG dort auch als berater tätig ist - so ein supersauberes, supertransparentes, absolut objektiviertes bieterverfahren hat schon was für sich ...
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 00:37:12 
Titel:
Antworten mit Zitat

ein auftrag über 179 tankflugzeuge? 1 tanker für je 3 echte frontline-fighter (stimmt die ratio?)? oder bleiben dann am ende - wie bei allen modernen beschaffungsprogrammen - nur 60 über?
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 12:47:15 
Titel: long term operating costs
Antworten mit Zitat

"deciding factor"..

Laut NYT..



Zitat:
..

But aviation analysts say Boeing won a rematch this week because the government’s preference had shifted to a plane with fewer bells and whistles but one that could be much cheaper to operate in the next few decades......


http://www.nytimes.com/2011/02/26/business/global/26tanker.html?ref=global-home

wobei man dazu bemerken könnte, da kann was dran sein..

zumindest im zivilen Bereich ist es de facto so, dass, egal welche Generation von Jets man jetzt hernimmt, eindeutig B737NG günstiger in den Betriebskosten sind als A320..

B767 deutlich günstiger als A330 sind..

und last but not least die B777 die verschiedenen A340 Varianten klarerweise in der Effizienz und bei den Betriebskosten um Längen schlagen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Porsche
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 712

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 18:46:27 
Titel:
Antworten mit Zitat

Jo Viper,

und deswegen werden mehr B767 verkauft als A330.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 18:58:44 
Titel: Na Porsche...
Antworten mit Zitat

ich weiss, wie Du's meinst, und ja die B767 gibt's zivil bald nur mehr in Dosen, oder besser gesagt, wenn's zu alt werden dann nach der Verschrottung ALS Dosen..

aber bis jetzt war's trotzdem so..

und wenn's die 787 halbwegs noch um die Kurven bei Boeing bekommen..

naja, wird ned viel anders sein..

Die Entscheidungswege bei einer Firma wie Boeing sind einfach kürzer, das Management viel stärker und öfter von den Aktionären auf Effizienz kontrolliert, als das bei EADS der Fall ist..

naja und am Ende des Tages zahlt der Kunde die Mehrkosten, die nach wie vor durch die etwas opaque Konstruktion und die grossteils von "Beamten" der Mitgliedsländer von EADS hervorgerufenen Mehrkosten auch im Design etc etc hervorgerufen wurden..

vielleicht ändert es sich einmal...hoff ma's

oder sagen wir besser, es MUSS sich baldigst ändern wenn EADS / Airbus in 10 Jahren noch kompetitiv sein will..ich hoff's ja, Konkurrenz belebt ja den Markt..

stell Dir vor EADS geht ein, na möcht nicht wissen was uns dann Boeing als Fastmonopolist aufs Aug drücken würde..an Produkten...

an etwas moderneren Wright Flyer zum Schluss... wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 21:00:17 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ach Viper, erzähl doch nicht so einen Käse. Die 767 ist bestimmt nicht deshalb vom Markt verschwunden, weil die so ein Wirtschaftswunder war.
Am Ende war Airbus selten dämlich. Die hätten die Leine ziehen sollen als NG ausgestiegen ist. Sollens die Amis doch gefälligst zusehen, wie sie von Beoing nicht abgezogen werden, wenn der Gewinner schon bei der Auschreibung fest steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 21:17:48 
Titel: solltest vielleicht doch
Antworten mit Zitat

ein bisserl die Fakten checken, bevor Du jemanden hier beschuldigst "Käse" zu verbreiten...

Also, von der B767 sind bis jetzt knapp über 1000 Exemplare ausgeliefert..und jetzt hört die zivile Produktion auf, weil die 787 die 767 ersetzt..

Vom A-330 sind bis jetzt 755 Exemplare ausgeliefert worden, laut Airbus

1100 bestellt, allerdings die Bestellzahlen werden sich nach unten ändern weil viele dieser Bestellungen wahrscheinlich auf den neuen A350 umgeschichtet werden..
Das ist ganz wertfrei..

Vom A350 gibts noch keine gesicherten Bestellzahlen..

die B787 fliegt bereits und wird bald zugelassen sein, es besteht also kein Bedarf mehr an weiteren zivilen B767..

und es sind bis jetzt ca. 900 787 bestellt..

also bitte wenn wir hier schon versuchen fachlich zu diskutieren..

dann bitte wirklich und nicht auf Modellflugverein Oberbayern..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 23:00:34 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ändert nix an der Tatsache, dass die Maschine mit der Verfügbarkeit von neueren Maschinen deutlich weniger Kunden gefunden hat.

Was hat die Anzahl der ausgelieferten Maschinen im übrigen damit zu tun, dass die Maschine 2010 überholt ist ?

Und wenn du Zahlenspielchen so magst, dann teil doch mal die Anzahl der verkauften Maschinen durch die Jahre, die der Flieger im Markt ist.

Also um mal deinen und meinen Post mit einem Zitat zusammenzufassen:
Zitat:
Das ist ganz wertfrei..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 23:20:26 
Titel: es geht gar nicht darum..
Antworten mit Zitat

ob, und eventuell wieviele 767 Boeing noch an die Airlines verkaufen hätte können..

die 787 war bereits als Nachfolger in Entwicklung..OK danach war immer klar ist Schluss mit der 767..

Airbus hat zur selben Zeit bekannterweise auf den MEGA A-380 gesetzt, war dann sehr überrascht vom Verkaufserfolg der 787 und konnte aber nicht gleichzeitig mit der A-380 Entwicklung den A-350 entwickeln, den A350 haben sie ja erst seriös angedacht bei Airbus als sie über Verkausferfolg der 787 erschrocken sind..

OK, und somit haben sie nachdem sie den A350 zumindest angekündigt hatten klarerweise auch Einbrüche beim 330 gehabt..

So wie ist der Stand jetzt..

Boeing hat mit der 777 das dem A340 deutlich überlegene Produkt

Boeing fängt bald an die 787 auszuliefern

Boeing hat die 747-8 jetzt auch unter grossem Aufwand de facto "fertig"

Airbus muss jetzt zum 150'ten Mal die Specs vom 350 auf Kundenwunsch ändern, und haben gleichzeitig derzeit zumindestt noch gröbere Wickel in der 380 Produktion..

Während Boeing sehr "secret" in den Skunkworks derzeit den 737 Nachfolger vorbereitet, hat Airbus derzeit die A320 Nachfolge auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben..

ich sag das jetzt auch ganz wertfrei..

aber so is es..

naja und jetzt hat halt Boeing auch noch ein zusätzliches Körberlgeld mit dem 767 Tanker...

also auf die nächsten 10 - 15 Jahre zumindest sehe ich mehr sichere Arbeitsplätze bei Boeing als bei Airbus...

ganz wertfrei..

Und schuld daran ist nicht die Produktqualität bei Airbus ( vorsichtig sag ich jetzt der A-380 mal ausgenommen, weil da könnt nach dem Quantas Zwischefall noch Einiges auf Airbus zukommen was airframeseitige Modifikationen betrifft...da gibts gerade jetzt wieder ein paar ganz grosse Fragezeichen..und das Orderbook beom 380 ist auch endenwollend derzeit zumindest..)

also grundsätzlich ist die Produktqualität gut..

ABER Ersatzteilpreise sind de facto höher als bei Boeing, und die Dispatch Reliability ist durch die ganze Produktpalette auch noch nicht dort wo Boeing seit Jahren ist..naja und das macht derzeit zumindest noch die Boeingmodelle vom kommerziellen Kostenstandpunkt für viele Airlines attraktiver..

is einfach so..

Bei Airbus gibt es zuviele Häuptlinge und zuwenig Indianer..

Und so manche Häuptlinge bei EADS / Airbus sind keine praxiserprobten Haudegen wie bei Boeing, sondern naja..Schreibtischg'scheiterln halt..

Ich hab die letzten 30 Jahre viel mit sowohl Boeing als auch Airbus gearbeitet...alle Flugzeugklassen..

das ist halt mein persönlicher Eindruck..

Die Kostenstatistiken der Airlines allerdings sind kein Geheimnis, die sind erhältlich und da stimmen die Zahlen wenn Du sie mit den veröffentlichten Bilanzen der Airlines vergleichst auf den Cent ( in Euronen und Dolares..)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: Sa Feb 26, 2011 23:53:38 
Titel:
Antworten mit Zitat

Und was soll uns dieser Boeing-ist-toll-post von dir mitteilen ?

Der A-330 hat die 767 ziemlich aus dem Markt gedrängt. Boeing bringt eine gestreckte 767 die am Markt floppt.
Deshalb wurde die 787 entwickelt. Boeing hat wieder das Top-Produkt, Airbus kalt erwischt und hat wieder kommerziellen Erfolg bei Widebody Airlinern.

So weit zum Exkurs in die Zivilluftfahrt. In der Ausschreibung für ein Tankflugzeug waren aber weder eine hypothetische 787 noch eine noch hypothetischere A-350.

A-330 ist wirtschaftlicher. 767 ist absolut billiger weil kleiner. Man hat mitten in der Ausschreibung die Spielregeln geändert um die 767 zu bevorteilen. Die bei Airbus haben den Knall nicht gehört und verschwendeten weiter Kohle für einen Nicht-Wettbewerb.

Einzige halbwegs positive Erklärung die ich dafür habe, ist das man Boeing den Gewinn drücken wollte mit der Investition in die Ausschreibung.

Hab allerdings so meine Zweifel, dass man sich am Ende an den Vertrag hält, wenns bei Boeing "unerwartet" mehr kostet als vertraglich festgehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Feb 27, 2011 00:38:18 
Titel: ist kein Boeing ist- toll- Post
Antworten mit Zitat

waren nur, meiner Meinung nach nachvollziehbare Argumente, was den NYT Artikel betraf....

So, und jetzt sagen wir mal die Argumentation des Pentagons wär, sagen wir mal ,an den Haaren herbeigezogen..OK auch möglich..

sind eben Tanker und keine Airliner..

So, hat irgendwer hier im Ernst geglaubt, dass unter einem, den Gewerkschaften hörigen Demokraten, noch dazu einem so linken wie dem Obama, wer anderer als Boeing den Auftrag bekommen hätte..??

Doch nicht im Ernst, oder??

Die Zeiten sind vorbei, als die Bushadministration, und da, was Pentagoneinkäufe betraf, der Rumsfeld, zwei in Europa gehasste Persönlichkeiten sich dafür eingesetzt hatten, in wirklich freien Wettbewerben durchaus auch fürs Pentagon europäische Produkte zu kaufen..

Das waren nämlich auch Wirtschaftsliberale..

Frag einmal Toyota, was die mit dem Herrn Obama mitgemacht haben, nachdem er Government Motors unbedingt stützen wollte..

Sämtliche Anschuldigungen, betrieben von dem Rechstanwaltsgesindel das die Dems finanzieren, gegen Toyota ( gaspedale und so) haben sich in Luft aufgelöst..Toyota hatte keine technischen Probleme, wurde aber von der Obamaadministration fertig gemacht..

Dem Liebling aller rinken und lechten Chattering Classes in Europa..

Aber der Obama ist halt ein Protektionist..

Also, lassen wir alle Unterschiede zwischen 330 tanker und 767 Tanker mal aussen vor..

Unter den Dems hatte EADS nicht mal mehr Null Chance..(das haben aber die ganzen G'scheiterln bei EADS nie geschnallt bis zum Schluss, weil's wahrschinlich sich politisch nicht sehr gut auskennen in den USA...)

so einfach ist es..

Und trotzdem steh ich dazu was ich vorher als Unterschiede zwischen Boeing und Airbus rausgearbeitet habe..

Als Techniker, Pilot und auch Passagier hab ich keine Preferenzen..

(naja, ausser, in einem A-380 muss ich ned unbedingt gerade drinnen sitzen wenn eine Engine zerplatzt....da war nämlich am Flieger deutlich mehr hin nachher als sowohl vom Design als auch den neuesten ( teilweise hirnverbrannten EASA Zulassungsvorschriften) kaputt hätt sein dürfen...aber das ist wieder ne andere Story..)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JCStennis
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 959
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Feb 27, 2011 01:02:05 
Titel: BRUHAHA!!
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
Bushadministration ... Rumsfeld ... Das waren nämlich auch Wirtschaftsliberale..


erstens: "auch" wirtschaftsLIBERALE? - bush und rumsfeld waren liberale?

zweitens: und diese beiden wirtschaftsliberalen haben klarerweise dafür gesorgt, dass im irak alle firmen - egal ob US oder nicht-US - die gleichen marktchancen hatten. klar, und morgen geht die sonne im westen auf ...
_________________
Check six!

Die Friedhöfe sind voll mit Unersetzlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: So Feb 27, 2011 01:42:44 
Titel:
Antworten mit Zitat

Bleibt beim Thema.....
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aurel
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 457
Wohnort: Arnstadt

BeitragVerfasst am: So Feb 27, 2011 01:56:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

Keine Frage, Boeing hat großartige Produkte im Portfolio.

Nur war hier meiner Ansicht nach EADS ausnahmsweise mal mit einem besseren und ausgereifteren Produkt im Wettbewerb.

Würde auch nicht den Bush oder Rumsfeld zu sehr loben. Senator McCain war besonders bei der Ausschreibung der Mann der einen fairen Wettbewerb wollte und dafür gekämpft hat.

Seis drum, Boeing hat gewonnen und die Air Force hoffentlich bald neue Tanker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
desert
schaut öfters hier rein
schaut öfters hier rein


Anmeldungsdatum: 01.04.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Mo Feb 28, 2011 00:11:58 
Titel: Re: es geht gar nicht darum..
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
ob, und eventuell wieviele 767 Boeing noch an die Airlines verkaufen hätte können..

die 787 war bereits als Nachfolger in Entwicklung..OK danach war immer klar ist Schluss mit der 767..

Airbus hat zur selben Zeit bekannterweise auf den MEGA A-380 gesetzt, war dann sehr überrascht vom Verkaufserfolg der 787 und konnte aber nicht gleichzeitig mit der A-380 Entwicklung den A-350 entwickeln, den A350 haben sie ja erst seriös angedacht bei Airbus als sie über Verkausferfolg der 787 erschrocken sind..

OK, und somit haben sie nachdem sie den A350 zumindest angekündigt hatten klarerweise auch Einbrüche beim 330 gehabt..

So wie ist der Stand jetzt..

Boeing hat mit der 777 das dem A340 deutlich überlegene Produkt

Boeing fängt bald an die 787 auszuliefern

Boeing hat die 747-8 jetzt auch unter grossem Aufwand de facto "fertig"

Airbus muss jetzt zum 150'ten Mal die Specs vom 350 auf Kundenwunsch ändern, und haben gleichzeitig derzeit zumindestt noch gröbere Wickel in der 380 Produktion..

Während Boeing sehr "secret" in den Skunkworks derzeit den 737 Nachfolger vorbereitet, hat Airbus derzeit die A320 Nachfolge auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben..

ich sag das jetzt auch ganz wertfrei..

aber so is es..

naja und jetzt hat halt Boeing auch noch ein zusätzliches Körberlgeld mit dem 767 Tanker...

also auf die nächsten 10 - 15 Jahre zumindest sehe ich mehr sichere Arbeitsplätze bei Boeing als bei Airbus...

ganz wertfrei..

Und schuld daran ist nicht die Produktqualität bei Airbus ( vorsichtig sag ich jetzt der A-380 mal ausgenommen, weil da könnt nach dem Quantas Zwischefall noch Einiges auf Airbus zukommen was airframeseitige Modifikationen betrifft...da gibts gerade jetzt wieder ein paar ganz grosse Fragezeichen..und das Orderbook beom 380 ist auch endenwollend derzeit zumindest..)

also grundsätzlich ist die Produktqualität gut..

ABER Ersatzteilpreise sind de facto höher als bei Boeing, und die Dispatch Reliability ist durch die ganze Produktpalette auch noch nicht dort wo Boeing seit Jahren ist..naja und das macht derzeit zumindest noch die Boeingmodelle vom kommerziellen Kostenstandpunkt für viele Airlines attraktiver..

is einfach so..

Bei Airbus gibt es zuviele Häuptlinge und zuwenig Indianer..

Und so manche Häuptlinge bei EADS / Airbus sind keine praxiserprobten Haudegen wie bei Boeing, sondern naja..Schreibtischg'scheiterln halt..

Ich hab die letzten 30 Jahre viel mit sowohl Boeing als auch Airbus gearbeitet...alle Flugzeugklassen..

das ist halt mein persönlicher Eindruck..

Die Kostenstatistiken der Airlines allerdings sind kein Geheimnis, die sind erhältlich und da stimmen die Zahlen wenn Du sie mit den veröffentlichten Bilanzen der Airlines vergleichst auf den Cent ( in Euronen und Dolares..)


Gott ist ja nicht zu ertragen deine USA lobhudelei.

Fakt ist das boeing die 787 faktisch verschleudert hat, deswegen hat die so viele verkäufe gehabt. Die ging gerade mal für 80 millionen weg, ohne triebwerke. Das ist so ungefähr das was eine 737NG mit triebwerke kostet. Schau dir doch mal die verkäufe an, seit 2009 sind praktische keine vorhanden, wahrscheinlich mussten die preise auf ein realistische niveau angehoben werden.

Die 787 könnte sich eher als sargnargel für boeing erweisen. Das die eine 2. Fertigung aufziehen müssen um auch nur einigermassen ihre auslieferungszahlen halten zu können, verschweigst du geflissentlich. Da kommen noch millariden von dollar auf boeing zu.

Und geradez lachhaft das du die a380 als fehlplanung wegen dem qantas unfall bezeichnet. Verschweigst aber auch das qantas kurz davor das selber mit einer 747-400 passiert ist. Ist die 747-400 auch eine fehlplanung? Ach stimmt das triebwerk des nightmareliners hat sich ja auch in seine bestandteile aufgelöst und deswegen musste das testprogramm unterbrochen werden, oder das kleine feuerchen an bord. Wir können froh sein wenn boeing dieses jahr ihre ersten auslieferung schafft.

Da war doch auch noch was mit etops für den nightmareliner. Hmm ist immer noch nicht erteilt und wird wohl auch nicht direkt zum start erfolgen. das heisst die ganzen asiatischen launchcustomer werden sie auf vielen strecken nicht einsetzen können.


Eigentlich sollten um diese zeit schon um die 200 Flugzeuge ausgeliefert worden sein und bis jetzt ausgeliefert worden ist keins. Das wird auch mit einer 2t. Fertigung nicht aufzuholen sein und boeing kompensationszahlung an die fluggesellschaften leisten müssen.

Das gleiche disaster wird sich auch bei der kc 767 fortsetzen, weil wieder der fehler gemacht wird das flugzeug von harbard buisness school absolventen planen zu müssen. Das könnte sich als der endgültige sargnargel für boeing erweisen. Was macht boeing eigentlich wenn der a320 neo ausgeliefert wird. Neue triebwerke wird es nicht geben für die 737NG und entwicklungskapazitäten sind dann auch rar gesät. Boeing gerät immens unter druck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Feb 28, 2011 00:44:14 
Titel: naja.....
Antworten mit Zitat

es ist natürlich primär lachhaft welche Emotionen das alles hier auslöst..

wenn man allerdings vom Fach ist, oder vom Fach wäre, dann sollte man hier auf etwas höherem Niveau mitdiskutieren..

Nur ein kleines Beispiel

das ist zwar jetzt wirklich sehr off-topic, taugt aber als Beispiel, ob man sich hier seriös mit einer Materie auseinandersetzen will, oder wir hier auf "Bild" Zeitung und "Krone" Niveau diskutieren wollen..

desert hat geschrieben:

Zitat:
Und geradez lachhaft das du die a380 als fehlplanung wegen dem qantas unfall bezeichnet.


Der A-380 an sich ist noch keine Fehlplanung, und in der ersten Woche nach dem Quantas Incident waren wir alle in der Branche der Meinung, naja, Treiber zerplatzen halt auch mal "uncontained", nicht sehr oft, aber doch öfter als man glaubt, und meistens wird ja gar nicht darüber berichtet..

naja, und der Flieger ist "gut" gelandet nach dem Mishap..also gute Sache, der A-380 scheint integer zu sein auch bei solchen Vorfällen..

Naja, und dann kamen jeden Tag neue Details des Vorfalls zu Tage, insofern, als viel mehr Systeme, als normalerweise durch so ein uncontained Triebwerksproblem beeinträchtigt werden dürften, ausgefallen sind..

darunter extrem kritische..

(davor war es so, ja, 747 hatten eine recht stattliche Anzahl von Uncontained Engine Failures, aber alle mit sehr unspektakulärem Ausgang)

Beim Quantas A-380 war die Sache anders..

Es stellte sich innerhalb von zwei Wochen heraus, dass das "happy ending" eigentlich nur zwei Faktoren zu verdanken war..

es war eine Top Crew an Bord, nicht zwei, sondern da es sich um den Checkflight für einen Checkcaptain handelte sogar fünf Piloten, die sich dann die Arbeit koordinierten die normalerweise bei sowas von nur zwei gemacht werden muss, und es war eine Menge Glück im Spiel, dass die Sache gimpflich ausgegangen war..und wenn eine 2.5 fache TOPCREW auch noch ne Menge Glück braucht, DANN, ja dann hat's was mit dem Design..

Und wenn Du vom Fach wärst wüsstest Du auch, dass da bei Airbus ein paar gröbere Modifikationen jetzt angedacht werden , und teilwesie ganz sicher auch von den Zulassungsbehörden verlangt werden..

WAS wirklich passiert ist ist hier in einem Interview mit einem der Akteure im Cockpit nachzulesen..

Der Pilot der das Interview gibt ist natürlich sehr "höflich" gegenüber dem Flugzeug, no na ned, er fliegt es ja..Im Interview steht genug Brisantes, und zwischen den Zeilen was dieser hocherfahrene A-380 Checkcaptain sich sonst noch so gedacht hat..



http://www.aerosocietychannel.com/aerospace-insight/2010/12/exclusive-qantas-qf32-flight-from-the-cockpit/

hier noch eine Kurzzusammenfassung der Systemfehler am Flieger die nach dem Engine Failure aufgetreten sind.

http://www.flightglobal.com/articles/2010/12/03/350487/multiple-systems-failures-on-qf32-after-engine-blow-out.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 10 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group