www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 9 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Autor Nachricht
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: So März 21, 2010 11:57:49 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich glaub allerdings nicht dass ein russischer Tanker der WWS mit 2 westlichen Triebwerken angestrebt ist - zumal die PS90-A-2 seit Jänner 2010 eine Zulassung haben.

Das is schon klar, für'n Export sind aber West-Treiber geplant. Ob's realisiert wird, ist bei dem Pechvogel natürlich die andere Frage.

BTW: Vom Design her könnte man sie Stratotankerskij nennen ...

Die technischen Daten sind für den Vogel allerdings beeindruckend, insbesondere der Fuel Load mit 150 Tonnen eek

Zumindest auf dem Papier ist die Il-98 in fast allen Bereichen überlegen. Beim Gedanken, dass die WWS die Luftbetankung dermaßen vernachlässigen, greift man sich angesichts dieser Specs an den Kopf.
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy



Zuletzt bearbeitet von Foxhound am So März 21, 2010 15:21:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: So März 21, 2010 14:33:32 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wenn man sich die Daten anschaut und die angebliche Bevorzugung einer kleineren Maschine wie der von Boeing bedenkt fragt man sich schon, warum die russische Maschine noch größer ausfällt.
Die hätte doch dann erst recht keine Chance. Die ist ja noch größer als selbst der Airbus und EADS/NG sehen ja momentan schon keine.
Das ist doch nur ein Scherz / Stichelei. Allerdings wäre das vermutlich sehr teurer Spott .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: So März 21, 2010 14:54:54 
Titel:
Antworten mit Zitat

bluepup hat folgendes geschrieben:
Wenn man sich die Daten anschaut und die angebliche Bevorzugung einer kleineren Maschine wie der von Boeing bedenkt fragt man sich schon, warum die russische Maschine noch größer ausfällt.
Die hätte doch dann erst recht keine Chance. Die ist ja noch größer als selbst der Airbus und EADS/NG sehen ja momentan schon keine.
Das ist doch nur ein Scherz / Stichelei. Allerdings wäre das vermutlich sehr teurer Spott .

Ob nun größer oder kleiner spielt keine Rolle, vielmehr machen die Gönner und Gegner aus - und nicht zuletzt die Finanzen, gerade das Gebiet wo die Russen punkten könn(t)en.

Vielmehr geht's hier um die Leute, die ihre Interessen gefährdet sehen, wenn Boeing verliert. Letztendlich geht's mal wieder bloß um Geld und Macht. Ob die USAF nun die unterlegene oder überlegende Maschine bekommt, ist den Drahtziehern eigentlich scheißegal.

Was denkst denn, warum die Navy keine 212er bei uns bestellt? Bei uns würde es Arbeitsplätze schaffen, aber nicht in den USA ... Selbst wenn müssten die erstmal wieder eine Infrastruktur für SSK's aufbauen. Gut, das Problem hat man bei den Tankern nicht. Die Sache mit den Arbeitsplätzen zieht da schon eher ...

Reisen wir mal für einen Moment ins Traumland und lassen die Il-98 gewinnen. Ich seh die Senatoren schon Amok laufen, wenn ein Vogel vom ehemaligen Feind angeschafft wird ... Da zählt dann auch nicht mehr Für und Wieder der Maschine, dann würde man nur noch gegen "kommunistische Geschäfte" wettern.

Und in den Medien kann man's erst recht breitlatschen ...

... also vergesst die Il-98. Da können die Russen noch so gute Angebote machen, am Ende seh ich eh die Boeing gewinnen.
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: So März 21, 2010 15:33:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

bluepup hat folgendes geschrieben:
Die hätte doch dann erst recht keine Chance. Die ist ja noch größer als selbst der Airbus und EADS/NG sehen ja momentan schon keine.


Wenn man dem entgegenhält dass die Maschine vermutlich beträchtlich billiger wäre (Produktion soll in Ru stattfinden, Endmontage in USA) wird man gute Argumente finden müssen so ein Angebot abzuwehren.


Zitat:
Das ist doch nur ein Scherz / Stichelei. Allerdings wäre das vermutlich sehr teurer Spott .


Teuer wärs, ja, denn das Mitbieten bei so einem Geschäftsumfang ist aufwendig, langwierig und teuer. Andererseits so viel Aufwand zu betreiben lässt darauf schließen, dass es durchaus ernst gemeint ist. OAK/UAC muss ja auch einmal aktiv ihre Produkte zu vermarkten beginnen.

Ich persönlich glaube auch dass kaum ein Entscheidungsträger in den USA sich für diese Lösung erwärmen kann, mit Ausnahme derer, die fürs Geld verantwortlich sind und derer, die von der Montage profitieren. D.h. es wird spannend mit welchem Argument dieses - vermutlich wirtschaftlich günstige - Angebot "abgeschossen" wird.

http://www.uacrussia.ru/en/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus07
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 213

BeitragVerfasst am: Mo März 22, 2010 00:40:24 
Titel:
Antworten mit Zitat

ich lach noch immer rofl. also was da wohl der hintergrund ist - will der putin die usa vorführen von wegen handelsbeschränkungen ? stecken boeing oder eads dahinter ?

aber es wird lustig weil wenn die zb ein angebot legen dass 40 % billiger ist muss man dann schon gut erklären warum das dann nicht nimmt ;-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mo März 22, 2010 07:58:02 
Titel:
Antworten mit Zitat

Hab grad NTV geguckt, da hat geheissen (aus Moskau), die Gerüchte das UAC an der Ausschreibung teilnimmt sein UNSINN. Allerdings solls auch so sein, das der Impuls dafür aus den USofA selbst kommen soll. Damit ein Zeites Angebot neben Boeing da sein soll.....

However!!
No way das die USAF einen, noch nicht mal existierenden Vogel in Betracht zieht...........
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Mo März 22, 2010 12:36:17 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
No way das die USAF einen, noch nicht mal existierenden Vogel in Betracht zieht...........


DAS ist doch einmal eins der USAF.
Dinge zu besteleln die es noch garnicht gibt.
wink
_________________
"I only regret that I have but one life to lose for my country."
Captain Nathan Hale, Continental Army

"you cannot be neutral between democrat and dictator, you can't be neutral between right and wrong."
Mary Harney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: Mo März 22, 2010 19:08:59 
Titel:
Antworten mit Zitat

Eines muss man dem Kirkland lassen: Der geht zurm Wall Street Journal, erzählt eine Geschichte, die drucken das ab und die ganze Welt glaubts....

UAC kommentiert das noch zurückhaltend:

http://www.uacrussia.ru/en/press/news/index.php?id4=484 hat folgendes geschrieben:
Clarification on media reports about KC-X tender

Following reports in the mass media about possible participation of the United Aircraft Corporation (UAC) in the KC-X tanker contract on supply of air tankers to the U.S.A.F., the United Aircraft Corporation makes a statement that the information being broadcast and published on that matter with reference to Mr. John Kirkland is inaccurate.

“UAC is not planning to take part in the tanker tender or set up a joint venture”, said Alexey I. Fedorov, UAC president and chairman of executive board. He added that he was not familiar with Mr.Kirkland, who was being used by the media as a source about plans of the Corporation.


Aif RIAN:

http://de.rian.ru/business/20100322/125569982.html hat folgendes geschrieben:
Der Unternehmenschef behauptete, Kirkland überhaupt nicht zu kennen.

Auch Russlands Vizepremier und UAC-Aufsichtsratchef Sergej Iwanow bezeichnete die westlichen Medienberichte als „Ente“. „Ich erkläre offiziell, dass der UAC keine entsprechenden US-Vorschläge vorliegen“, sagte Iwanow RIA Novosti.

Dass sich die UAC um den Pentagon-Auftrag für 179 Tankflugzeuge im Gesamtwert von rund 35 Milliarden US-Dollar angeblich bewerben wolle, hatte das „Wall Street Journal“ am Wochenende unter Berufung auf US-Anwalt John Kirkland berichtet. Kirkland behauptete, die Interessen der UAC zu vertreten. Die Holding wolle den USA Tankflugzeuge des Typs Il-98 anbieten.


Sachen gibts....roll vor lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 13:42:50 
Titel:
Antworten mit Zitat

Das wars aber noch nicht, es geht weiter:


http://www.defensenews.com/story.php?i=4549925&c=EUR&s=AIR hat folgendes geschrieben:
Firm Backs Lawyer at Center of Latest Tanker Controversy

A California-based law firm publicly backed one of its partners on March 22, saying John Kirkland had "for months" been working with a Russian firm about bidding for a multibillion-dollar U.S. Air Force aerial tanker contract.

The vote of confidence from Luce, Forward, Hamilton & Scripps came amid denials from Russian government officials and executives at United Aircraft Corp., that the state-owned firm, based in Moscow, would seek the 179-plane tanker deal.

The denials were prompted by American media accounts quoting Kirkland saying UAC and an unidentified U.S. defense contractor would soon announce a joint venture to pursue the contract.

In a March 22 statement, UAC officials denied knowing Kirkland, who the same day provided Defense News documents he says proves UAC and Russian officials had formally approved the deal. The documents state Russian President Dmitry Medvedev and Prime Minister Vladimir Putin approved the partnership in recent weeks.

Later in the day, Luce Forward, in a statement sent to Defense News by firm spokeswoman Rachel Lufkin, backed Kirkland.

"Luce Forward partner John Kirkland was engaged several months ago to negotiate a joint venture with Russia's United Aircraft Corporation," according to the statement. "The proposed joint venture, UAC America, Inc., planned to bid on American defense projects beginning with the U.S. Air Force tanker contract."

The statement also said Kirkland "was involved in multiple communications with high level individuals at both UAC and Russia's Federal Service of Military-Technical Cooperation regarding the proposed venture."


Sieht irgendwie so aus, als ob da eine Informationsblase zu rasch an die Oberfläche gekommen ist. In dem Zusammenhang stellt sich schon die Frage, warum Kirkland zu einer Zeitung mit dieser Geschichte geht - und erklärt womöglich die spontanen Dementis.....?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
evil-twin
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 16:42:03 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zuckerbäcker hat folgendes geschrieben:
Sieht irgendwie so aus, als ob da eine Informationsblase zu rasch an die Oberfläche gekommen ist. In dem Zusammenhang stellt sich schon die Frage, warum Kirkland zu einer Zeitung mit dieser Geschichte geht - und erklärt womöglich die spontanen Dementis.....?

Vielleicht planen die Russen eigentlich erst zu einem späteren Zeitpunkt am Tankerwettbewerb teilzunehmen, nämlich wenn es um den Ersatz der alten KC-10 geht. Dann hätte man noch Entwicklungszeit, die man sicherlich auch noch braucht , und das russische Modell wäre dafür sicherlich geeigneter als als KC-135 Ersatz und dürfte da gegen die 777 antreten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2010 20:54:27 
Titel: No, Zuckerbäcker...
Antworten mit Zitat

Zuckerbäcker hat geschrieben:

Zitat:
Eines muss man dem Kirkland lassen: Der geht zum Wall Street Journal, erzählt eine Geschichte, die drucken das ab und die ganze Welt glaubts....


musst aber zugeben, haben's gekonnt in die Welt gesetzt, die Ente, die KollegInnen vom "Tschörnl"...

war ein "practical joke" fast Qualtinger'scher Qualität..

Spass muss sein, und gib's zu, Du hast Dich sehr geschmeichelt gefühlt..

Realität is aber, Zuckerbäcker, es hat einen Grund warum von der IL-96 bis jetzt nur ein paar "halberte Prototypen" in den letzten 15 Jahren ausgeliefert wurden..hat VIELE Gründe......

und kennst ja meine Meinung, unterm Putin is alles noch vieeel schlimmer geworden...."Back In The USSR" sozusagen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: Mi März 24, 2010 06:38:56 
Titel:
Antworten mit Zitat

evil-twin hat folgendes geschrieben:
Vielleicht planen die Russen eigentlich erst zu einem späteren Zeitpunkt am Tankerwettbewerb teilzunehmen, nämlich wenn es um den Ersatz der alten KC-10 geht. Dann hätte man noch Entwicklungszeit, die man sicherlich auch noch braucht , und das russische Modell wäre dafür sicherlich geeigneter als als KC-135 Ersatz und dürfte da gegen die 777 antreten.


Möglich; ob aber die Kirkland'sche Offenbarung - jetzt - Teil des Planes war erscheint mir irgendwie zweifelhaft.


Viper hat folgendes geschrieben:
musst aber zugeben, haben's gekonnt in die Welt gesetzt, die Ente, die KollegInnen vom "Tschörnl"...


Tatsächlich. Mich interessiert allerdings viel mehr obs wirklich eine Ente ist, denn: Russische Flugzeugholding OAK will US-Tankerauftrag prüfen - Vizepremier Iwanow

http://german.ruvr.ru/2010/03/23/5575627.html hat folgendes geschrieben:
Die staatliche russische Flugzeugbauholding OAK (United Aircraft Corporation/UAC) erklärte sich bereit, einen US-Auftrag zum Bau von 179 Tankerflugzeugen für die US-Luftwaffe zu prüfen, sollte dieser gestellt werden. Das sagte Russlands Vizeregierungschef Sergej Iwanow, der zugleich dem Board of Directors bei OAK vorsteht, am Dienstag am Rande der Logistikmesse SITL in Paris.


Vielleicht war das Leaking auch die gewählte Methode sich als Anbieter medial aufzudrängen, keine Ahnung.


Viper hat folgendes geschrieben:
Realität is aber, Zuckerbäcker, es hat einen Grund warum von der IL-96 bis jetzt nur ein paar "halberte Prototypen" in den letzten 15 Jahren ausgeliefert wurden..hat VIELE Gründe......


Lassen wir jetzt Politik und den ungünstige Zeitpunkt der Markteinführung beiseite, kannst Du über die Qualität der Il-96 was sagen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Foxhound
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 3072
Wohnort: Zwenkau

BeitragVerfasst am: Mi März 24, 2010 07:34:32 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zuckerbäcker hat folgendes geschrieben:
Lassen wir jetzt Politik und den ungünstige Zeitpunkt der Markteinführung beiseite, kannst Du über die Qualität der Il-96 was sagen?

Ich kanne euch ja im August sagen wie's war, kann sein das ich mit der Kiste fliege. biggrin
_________________
"Es ist okay, eine Benzinschleuder zu fahren, wenn du damit Puppen aufreißt!" - Al Bundy

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: Mi März 24, 2010 11:35:57 
Titel: Re: No, Zuckerbäcker...
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
war ein "practical joke" fast Qualtinger'scher Qualität..

Spass muss sein, ..


Ja, eh. Der wirbelt aber ordentlich was auf, der Spaß biggrin

Die (von Kirkland?) vorgelegten Dokumente wurden indes als Fälschung bewertet und Luce, Forward, Hamilton & Scripps gehen auf Tauchstation.

Nichtsdestoweniger würde die UAC ein Angebot prüfen, wenn eine Einladung dazu erfolgt.

http://www.reuters.com/article/idUSLDE62M2ME20100323?type=marketsNews hat folgendes geschrieben:
Ivanov branded the episode a hoax.

"Yes, I agree it was a hoax," he told a group of reporters in Paris. "I said it on the record ... It's a hoax."

The U.S. lawyer, John Kirkland, a Los Angeles-based attorney, had told various news media over the weekend that UAC would announce a joint venture with a U.S. defence contractor on Monday to enter the bidding for the tanker deal.

Kirkland also sent Reuters and other news services copies of letters on what appeared to be UAC letterheads saying that high-level Russian approval of a bid was imminent.

In Moscow on Tuesday, UAC said that the copies of the letters it had seen were not genuine.

"The letters we have seen, which purport to have UAC letterheads, are fakes," UAC Vice President Alexander Tulyakov told Reuters.

Kirkland did not respond to an emailed request for comment on the remarks by either Ivanov or Tulyakov.

A spokesman for his law firm, Luce, Forward, Hamilton & Scripps LLP, managing partner Kurt Kicklighter, declined comment and said it had nothing to add to a statement issued on Monday.


Am Ende hat das Pentagon gefälschte Dokumente einem Vertrauensmann übergeben um diesen zum WSJ zu schicken, um aufgrund des medialen Wirbels des Zeitungsberichtes die Russen öffentlich auf "angebotsbereit" festzulegen - was ja schon einmal funktioniert hat -, damit Boeing nicht als Alleinbieter dasteht und das Budget des Pentagon ausplündern kann. wink

Ich glaub trotz allem nicht, dass die USA auf einen Il-Tanker einsteigen, wie man aber einen - sagen wir 30%igen - Preivorteil wieder wegargumentiert wird auch noch spannend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi März 24, 2010 18:44:09 
Titel: naja,
Antworten mit Zitat

Zuckerbäcker hat geschrieben:

Zitat:
ch glaub trotz allem nicht, dass die USA auf einen Il-Tanker einsteigen, wie man aber einen - sagen wir 30%igen - Preivorteil wieder wegargumentiert wird auch noch spannend.


Würde meinen derartige "Preisvorteile" sind bestenfalls ein Gerücht..

Abgesehen davon, dass es ja einen Grund hat warum die einzigen Exportkunden für die IL-96 bis jetzt Kuba und Simbawe sind..

Das Ding ist nicht wettbewerbsfähig mit Boeings oder Airbussen..

Weder von den Leistungen, der Wirtschaftlichkeit, noch in der Zuverlässigkeit noch im Support..

Sowas baut im Westen kein Mensch mehr..

Und, wenn man von russischer Seite, sagen wir mal eine Anzahl von 150 solcher Flieger anbieten wollte, könnte man das nie zu den kolportierten Listpreisen, um die die IL-96 bis jetzt angeboten wurde..

Das waren bei den paar Fliegern Fantasiepreise, um den Erlös konnte man in Woronesch die Stromrechnungen im Hangar zahlen, mehr nicht..

Ist eventuell gar kein so schlechtes Flugzeug, nur unwirtschaftlich, ohne wirklichen Support, also die Plattform für einen Tanker muss ein im zivilen Bereich wirtschaftlich erfolgreiches Modell sein..

Und das ist die IL-96, bei allem Bemühen nicht, und de facto ist das IL-96 Programm schon länger gestorben...aus den paar Teile die noch übrig sind, werden eventuell noch ein zwei Flieger zusammengeschraubt.. und das war's dann

Und die einzige zwei IL-96 die mit Mühe und Not ernsthaft supported werden sind die beiden Präsidentenmaschinen in Russland..

Wenn Du massgebliche Aeroflotleute fragst, sagen Sie die, inoffiziell natürlich, dass die IL-96s am problemlosesten und billigsten im Betrieb sind, wenn man sie auf einem billigen Parkplatz auf einem Airport abstellt und einmottet...





http://en.wikipedia.org/wiki/Ilyushin_Il-96
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BUMAN
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 30.07.2004
Beiträge: 1140
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: Do Apr 01, 2010 12:12:29 
Titel: US-Tankerauftrag lockt wieder
Antworten mit Zitat

EADS überlegt noch

http://www.n-tv.de/wirtschaft/EADS-ueberlegt-noch-article804222.html

http://www.flugrevue.de/de/militaer/fluggeraet-hersteller/usa-tankerauftrag-fristverlaengerung-falls-eads-mitbietet.20864.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 21, 2010 11:12:08 
Titel:
Antworten mit Zitat

It’s Official: EADS Bids For KC-X:
http://www.dodbuzz.com/2010/04/20/eads-goes-alone-on-kc-x/

http://www.dodbuzz.com/wp-content/uploads/2010/04/EADSKC-45-Tanker-Release_e.pdf

Ob man sich da wirklich Chancen ausrechnet? Muss wohl, nur zum Spaß ist eigentlich zu teuer, oder gibt es vielleicht andere Gründe? Haben sich die Ausschreibungskriterien geändert, ich glaube nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Porsche
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 712

BeitragVerfasst am: Mi Apr 21, 2010 15:41:55 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wenn ich EADS wäre, würde ich auch alleine einstiegen und wie gesagt, wenn man oh Wunder verliert, dem Pentagon einen Deal vorschlagen, ihr 100 - 150 A400M anstatt eines Teils eurer C130 und C5 (A400M ersetzt von unten C17 diese ersetzt gleicheweise C5) und wir ziehen nicht cor den Rechnungshof deswegen. Ihr bekommt euren Tanker und wir verkaufen einige A400M mehr.

Das hätte durchaus Vorteile für EADS:

1. Das wäre nach der Pleite mit A400M ein gewaltiger Prestigegewinn gerade auch mit und für den Flieger.
2. Man würde die Kosten auf ca. 2/3 mehr Flieger verteielen
3. Man hätte ein Werk in den USA (was man ja auch will), Ok man baut keine A330 sondern A400M
4. Wenn die A400M, irgendwann feritg sind kommt schon die Nachfolge Ausschreibung, wo man dann mit dem A350-900 antreten kann, gegen dann eine dann auch schon ältere B777, oder eine kleinere B787. obei für den KC10 Nachfolger gilt wohl dann big is beautiful.

Ob das so ist keine Ahnung, ich würde es so versuchen.

Und wenn ich doch wieder erwarten Gewinne, auch toll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: So Jul 04, 2010 10:42:56 
Titel:
Antworten mit Zitat

Die nächste Posse: Lukrativer Auftrag: Minifirma zockt mit Antonov um US-Tankflugzeuge

Zitat:
Das erst im April in U.S. Aerospace, Inc. umbenannte kalifornische Kleinunternehmen hat auf dem Papier große Pläne: Es will sich zusammen mit dem ukranischen Frachtflugzeughersteller Antonov um den Zuschlag bei der Ausschreibung für neue US-Betankungsflugzeuge bewerben. Das wird der US-Börsenaufsicht SEC hochoffiziell mitgeteilt. Am 1. Juli sei eine strategische Kooperation mit Antonov geschlossen worden, heißt es.


Zitat:
Nach den von U.S. Aerospace, Inc. bei der Börsenaufsicht eingereichten Ankündigung will die kalifornische Firma Antonov-Flugzeuge in den USA verkaufen. Dem Pentagon sollen die Modelle AN-124-KC, AN-122-KC und eine Neuentwicklung AN-112-KC angeboten werden. Sie sollen von Antonov in der Ukraine gefertigt und dann in den USA endmontiert werden. Wie es heißt, wäre ein Angebot zu einem "signifikant niedrigeren Preis" als von den anderen Anbietern möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Damo
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 328
Wohnort: NÖ-Süd (südl. von LOXN)

BeitragVerfasst am: Do Jul 08, 2010 22:24:23 
Titel:
Antworten mit Zitat

EADS hat heute auch ein neues 8000-seitiges Angebot eingereicht.
_________________
"Macht ohne Missbrauch verliert an Reiz".(Paul Valéry)

Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm, ich halt’ sie arm! (Reinhard Mey)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Mo Okt 11, 2010 21:03:20 
Titel:
Antworten mit Zitat

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2010/10/06/AR2010100606610.html


Zitat:

GAO clears Air Force in tanker case
Thursday, October 7, 2010
The Government Accountability Office on Wednesday settled a controversy in the Air Force's relaunched aerial tanker competition, rejecting claims from a potential competitor that its proposal was wrongly eliminated. ...


U.S. Aerospace ist wohl endgültig? draußen, Angebot zu spät eingereicht. Die wollten wohl auf die Basis, hatten aber keinen Termin und es war außerhalb der Öffnungszeiten? Also Termin "knapp" verpasst. Wollten die wirklich mitmachen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do Nov 04, 2010 21:33:39 
Titel:
Antworten mit Zitat

Nachdem die Kongresswahlen positiv für die Republikaner ausgegangen sind fragt sich defensetech, welche Auswirkungen das wohl auf KC-X haben wird. Ob EADS jetzt wohl wieder eine Chance hat?

http://defensetech.org/2010/11/03/kc-x-just-let-it-happen-already/

Oder wird es jetzt einfach nur noch länger dauern. Ring frei für die nächste Runde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zuckerbäcker
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 1834

BeitragVerfasst am: Sa Nov 20, 2010 17:45:18 
Titel: Ooops..
Antworten mit Zitat

http://orf.at/#/stories/2026504/ hat folgendes geschrieben:
Tankflugzeugauftrag: US Air Force gesteht peinliche Panne

Bizarre Episode im Streit zwischen Boeing und Airbus: Eine peinliche Panne bei der US-Luftwaffe könnte die Vergabe des Jahrhundert-Auftrags für neue Tankflugzeuge an die Unternehmen weiter verzögern. Die Air Force habe durch einen „Beamtenfehler“ beide Konkurrenten versehentlich mit Details über die Offerte des jeweils anderen versorgt, berichteten US-Medien heute.

Experten befürchten, dass der fast ein Jahrzehnt währende Streit über den Auftrag zwischen dem US-Flugzeugbauer Boeing und seiner europäischen Erzrivalin, der Airbus-Mutter EADS, nun neu aufflammt. Die Bieterfrist endete bereits im Juli, könnte nach dem Lapsus aber erneuert werden.

Der „unglückliche Fehler“ sei vor zwei Wochen passiert, sagte der Sprecher der US-Luftwaffe, Les Kodlick, der „Seattle Times“. Ein zuständiger Beamte sei mit Computerdateien durcheinandergeraten und habe den Kontrahenten wichtige Daten über die Preisvorstellungen des Mitbewerbers geschickt. Damit könnten beide ihre Preise für die 179 ausgeschriebenen Tankflugzeuge mit einem geschätzten Wert von 35 Milliarden Dollar (25 Mrd. Euro) an des Gebot des anderen anpassen.


..oder vielleicht doch Absicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Sa Nov 20, 2010 18:06:37 
Titel:
Antworten mit Zitat

*lol*
Ein Schelm der böses dabei denkt........so ein Zufall aber auch.
Der Gewinner aud diesem Dilemma kann eigentlich nur USAF heissen oder?
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Sa Nov 20, 2010 20:41:13 
Titel: Its going from bad to worse
Antworten mit Zitat

Ich frag mich schön langsam was die da drüben überhaupt noch zusammenbringen.

Das ist nicht mehr wirklich verständlich, dass Multimilliarden-Dollar-Programme so schlecht gemanagt sind - wächst denen die Komplexität über den Kopf? Sind das Ausbildungsdefizite oder sitzen da Leuet auf Positionen die dort eigentlich gar nichts zu suchen haben?
Das ist ja nur mehr Katastrophal.... Rolling Eyes
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 9 von 11       Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group