www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
Wolfgang
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 304
Wohnort: Friedberg

BeitragVerfasst am: Sa Jun 30, 2007 13:25:58 
Titel: Schiebel Camcopter S-100 für Deutsche Marine
Antworten mit Zitat

Habe einen internationalen Bericht gelesen, dass Schiebel ihren Camcopter S-100 der Deutschen Marine angeboten hat. Sie soll auf den Fregatten als UAV zur Aufklärung dienen. Weiß jemand etwas näheres.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wolfgang
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 304
Wohnort: Friedberg

BeitragVerfasst am: Sa Jun 30, 2007 16:25:04 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich möchte gleich selbst erzänzen. Laut "defense-aerospace" ist Schiebel diesbezüglich mit Diehl BGT aus Deutschland einen Vertrag zur Integrierung des Systems auf den neuen Fregatten eingegangen. Das Camcopter S-100 System von Schiebel wird laut diesen Bericht sehr gelobt. Mal sehen ob die Deutschen von uns ein UAV kaufen. Der Vorteil ist natürlich, dass dieses System senkrecht starten und landen kann. auch kann es autonom fliegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
evil-twin
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.05.2007
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: Sa Jun 30, 2007 16:36:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

Vermutlich wird es auf ein Duell mit dem Orka von EADS hinauslaufen, die höhere Reichweite könnte hier möglicherweise den ausschlag geben. Gefordert wird für die neuen Korvetten im Bezug auf ein UAV ein wetter-, klima- und tageszeitunabhängiger Aufklärungsradius von 350 km und eine Abdeckung von 60 Grad.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Sa Jun 30, 2007 17:29:44 
Titel:
Antworten mit Zitat

Schiebel hat im maritimen Bereich ja schon den Vorgänger des S100 verkauft. Ich denke die haben gute Chancen, 350km Reichweite kann das Ding locker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BSLion
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 309
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: Mo Jul 02, 2007 16:50:00 
Titel: UAV`s für die deutsche Marine
Antworten mit Zitat

Ob es Schiebel wird steht noch lange nicht fest! Die Definitionsphase im Planungsstab der deutschen Marine ist noch nicht abgeschlossen. Es wird z.Zt. geprüft welche UAV`s speziell im maritimen Bereich benötigt werden. Das Thema UAV wird ganzheitlich betracht, d.h. Drohnen im Nahbereich zur Horizonterweiterung machen nur Sinn in Verbindung mit MALE-UAV, betrieben entweder von der Luftwaffe oder der Marine. Als erstes sollen dann die Korvetten K130 (BRAUNSCHWEIG-Klasse) mit diesen Systemen ausgestattet werden. Für die in Auftrag gegebenen vier Fregatten der Klasse F125 ist MH90 vorgesehen. Hier wird geprüft, ob zusätzlich "Kampfdrohnen" zur Unterstützung des Fähigkeitsprofils Anwendung finden können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert T
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 447
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2007 12:56:10 
Titel:
Antworten mit Zitat

Aber nicht nur die Deutsche Marine ist interessiert:
http://www.doppeladler.com/phpBB/viewtopic.php?t=1302
_________________
DOPPELADLER.COM - Plattform für Österreichs Militärgeschichte mit den Schwerpunkten Streitkräfte der k.u.k. Monarchie und das Österreichische Bundesheer
http://www.doppeladler.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bluepup
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 225
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: So Jun 16, 2013 11:43:58 
Titel:
Antworten mit Zitat

Sorry wenn ich einen 6 Jahre alten Thread aus der Versenkung hole. Aber der der Spiegel berichtet in einem aktuellen Artikel
Zitat:
Das Verteidigungsministerium will nach SPIEGEL-Informationen in aller Eile die nächste Drohnenbestellung aufgeben: Österreichische, unbemannte Helikopter sollen von Korvetten [...]


In aller Eile? Twisted Evil Na gut, irgendwann muss man sich entscheiden.

Was ist an dem folgenden Satz dran?
Zitat:
[...]In einem internen Schreiben wiesen Experten schon 2010 auf große luftrechtliche Risiken für den rund drei Meter langen Helikopter hin. Zudem hat der Hersteller keine Zulassung als luftfahrttechnischer Betrieb, eine der Grundvoraussetzungen für eine Zertifizierung.[...]


Als was ist Schiebel zertifiziert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: So Jun 16, 2013 18:08:31 
Titel: Offenbar nicht als Luftfahrt-Herstellungsbetrieb!
Antworten mit Zitat

bluepup hat folgendes geschrieben:
Als was ist Schiebel zertifiziert?

Wenn man sich diese Liste der EASA ansieht, sind sie offenbar in Europa NICHT zertifiziert. Nachdem ihre Produkte hier auch noch nicht fliegen, sondern nur in Übersee beim Militär und paramilitärischen/law-enforcement Organisationen, dürfte das ein Problem sein/werden.
Da frage ich mich, was sind das alles für schwindlige Organisationen, die so etwas verabsäumen. Wissen die, wie lange so eine DAO/PAO/CAMO-Zulassung dauert, und was dafür alles vorgelegt werden muss? Aber bei wem sogar die Namen der Geschäftsleitung Betriebsgeheimnis sind (werden auf der HP nicht genannt).
Da sollten die in Wr. Neustadt aber jetzt Gas geben... biggrin
Vor lauter Angst vor Werksspionage bemühen sie sich nicht um eine Zulassung... Na so geht´s auch; oder eben nicht...
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jun 16, 2013 19:39:08 
Titel: naja.........
Antworten mit Zitat

CHH hat geschrieben:

Zitat:
..Wenn man sich diese Liste der EASA ansieht, sind sie offenbar in Europa NICHT zertifiziert....


ist aber in dem Fall glaub ich nicht notwendig...

die zivilen Camcopter, falls solche herumfliegen, brauchen glaub ich nur so eine ähnliche Genehmigung wir grosse Modellflugzeuge...

und bei der Marine is es eh wurscht...bei Übungen "gehört" der nicht kontrollierte Luftraum um ein Schiff eh der Marine, da können die steigen lassen was sie wollen, und im Ernstfall is auch wurscht...

also diese kleinen taktischen Drohnen werden glaub ich , falls sie eine zivile Verwendung haben, wie Luftaufnahen z.B., genehmigungsmässig wie grosse RC Models behandelt...solange sie in unkontrolliertem Luftraum bleiben...

aber, mag mich irren....

nur, wenn die Marine in Deutschland für so einen Briefbeschwerer, der vom Schiff wegfliegt und aufs Schiff zurückkommt eine EASA Zulassung haben wollen, naja, dann wundert mich die Euro Hawk Geschichte jetzt noch weniger...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Di Jun 18, 2013 10:46:32 
Titel: vielleicht nicht uninteressant
Antworten mit Zitat

in dem Zusammenhang, es gibt bis dato keine EASA Bauvorschrift für unbemannte Fluggeräte...

also, selbst wenn Schiebel wollte, es gäbe derzeit überhaupt keine Möglichkeit als Hersteller von unbemannten Fluggeräten irgendeine EASA relevante Bauzulassung zu bekommen...und daher kann man derzeit als Hersteller gar nicht "zertifiziert" werden...

es gibt eine "white paper" Policy seit 2009 von der EASA in der im Prinzip dargelegt wird, dass man irgendwann in der Zukunft eventuell Part-21 ( Designorganisationen) für so Dinger zulassen möchte...aber das hat derzeit noch keine gesetzliche Basis...also versteht ich auch nicht, was die Deutsche Marine Beschaffungsagentur da haben wollen sollte...

gibt's ( noch) nicht..und wenn man die Langsamkeit der EASA Bürokraten kennt, dann gibts das noch die nächsten 5 Jahre nicht, wenn überhaupt..je..weil die EASA Bauvorschriften primär auf zivile bemannte Flugzeuge ausgelegt sind...und die Frage wird immer sein, ob man sowas für nichtbemannte Fluggeräte überhaupt je braucht...

https://www.easa.europa.eu/certification/policy-statements.php

und das hier sind die bekannten Cert Specs für verschiedene Produkte...

unbemannte Fluggeräte sucht man hier vergeblich..wozu auch..

https://www.easa.europa.eu/agency-measures/certification-specifications.php
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group