www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 2       Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2007 20:38:27 
Titel: Ein "Gerüchtchen"
Antworten mit Zitat

Manchmal schlagen Dinge bei mir auf, die dann im kleinen Kreis abgecheckt werden um eine Bestätigung zu bekommen. Bei dem jetzt ist mir das nicht gelungen. Allerdings hab ich eine hisorische Paralele gefunden. Sei es wie es sei...ich lass es mal raus....

angeblich hat folgendes geschrieben:

....so heißt es - hätte die Eurofighter GmbH ihre Forderungen an die Republik samt Risiko schon vor längerer Zeit an die BAWAG verkauft.
Soll heißen, statt das ganze Netto von den Zahlungen der Republik abzüglich Zinsen zu kassieren hätte sich die EF GmbH mit weniger, dafür gleich auf einmal begnügt. Das Delta hätte die BAWAG kassiert.

.....und so heißt es weiter - beim BAWAG Verkauf an Cerberus sei das Risiko zwecks Erzielung eines höheren Kaufpreises vertraglich dem ÖGB zugeschlagen worden.

.....Jetzt hat die EF GmbH die Kohle, der ÖGB das Risiko und die Republik keine Flieger, dafür aber einen Einspruchsverzicht und Cerberus/BAWAG bekäme auf alle Fälle auch die Kohle.

Und wenn Darabos klagt bleibt bei Erfolg letztlich der ÖGB über.....und der EF GmbH bleiben Cash und Flieger


A nette Gschicht, wenns war wäre.... lol

Und jetzt zur Historie - so wie mir das wer erzählt hat.
angeblich hat folgendes geschrieben:
Beim Draken Deal soll es angeblich zu erheblichen Diskrepanzen (20%) zwischen dem gelieferten Material und den gelegten Rechnungen gekommen sein. (irgendwer hat also fest geschnitten)
Als man sich dann eine "Einlaufkontrolle" ersonnen hat, hätte Saab so heißt es seine Forderungen an die Republik zu 80% der Länderbank verkauft. Netter Schnitt der Bank von 20%. Und als dann der keline Untersuchungsausschuss da tätig werden wollte kam man drauf, dass man nur mehr die Länderbank hätte belangen können - und die war "verstaatlicht" und somit die Geschichte auch vom Tisch


lol
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief


Zuletzt bearbeitet von maro am Do Apr 12, 2007 22:13:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
CaptainMaxwell
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.02.2005
Beiträge: 2618
Wohnort: Maxwell AFB, AL

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2007 20:55:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Na, also... na!
Ich mein.... na... naaa!

Na, des kann net sein... na.

roll vor lachen
Herzlichen Dank für die Meldung. Hat mir meinen Tag (spät aber doch) verbessert.
Wie war das mit der Lektion die ich gestern erwähnt hab?
_________________
Maxwell hat immer recht.
Er ist möglicherweise schlecht informiert, ungenau, stur, wirr, ignorant, vielleicht sogar abnormal dumm aber
ER HAT IMMER RECHT!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2007 21:13:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

CaptainMaxwell hat folgendes geschrieben:
Na, also... na!
Ich mein.... na... naaa!

Na, des kann net sein... na.

roll vor lachen
Herzlichen Dank für die Meldung. Hat mir meinen Tag (spät aber doch) verbessert.
Wie war das mit der Lektion die ich gestern erwähnt hab?



Aber wenns nicht wahr ist, dann ist es doch zumindest gut erfunden..... lol
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
DR
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 170
Wohnort: ehem. "Zone"

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 00:32:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Jo kruzifix halelujah! Jo derffns denn des übahaupt?

Da müssen wir doch glatt einen neuen Untersuchungsausschuß einsetzen (oder die beiden gerade laufenden zusammenführen Twisted Evil )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Flyer
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 233

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 02:07:19 
Titel: die drakendealgewinner...
Antworten mit Zitat

...waren schon damals eine art offenes geheimnis!
ich will gar net wissen wieviel tränen die schon gelacht haben bei dem zirkus den sie jetzt sehen und der für sie damals kein thema war.

auf der anderen seite darf das aber auch keine ausrede für den jetzigen EF-kauf sein - wobei...beweise stehen aus aber wenn ich was finden will in der heutigen zeit, dann finde ich es auch!
und sei es ein einzelnes atom in einem m³ luft (oder feinstaub den es ja laut politik früher bekanntlich ja auch nie gab)

wäre lustig ehemalige fliegerkäufe zu prüfen... oder besser noch arbeitsvergaben für diverse bauprojekte auf strasse, bahn, land, bund...oder z.B. wohin genau die neuerdings versprochen zusätzliche bildungsmilliarde im detail verläuft (u-ausschuß sofort! - jedes jahr!!!)
da wird (meiner meinung nach) im verhältniß zum gesamtbudget weit mehr geld in freunderl- (und natürlich politikerfreundelrn)taschen gesteckt als bei rüstungskäufen die schon rein vom verhältnis ausgaben-LV zum BIP in Ö net so oft vorkommen können.

aber leider sind in Ö einige promille des BIP für LV wichtiger und wahlentscheidender als die vielen versch*** anderen prozente über die sich komischerweise keine (!) partei aufregen traut weil sie möglicherweise alle miteinander dreck am stecken haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 02:57:00 
Titel:
Antworten mit Zitat

Habe im kurier-online gelesen das die ausschreibung fuer die OEBB
funkgeraete an die firma eines aufsichtsrates vergeben wurde.

solche auftragsvergaben sind angeblich in der OEBB norm und werden als
nicht-konflikt angesehen.

wo ist die pilz/kraeuter band jetzt?
das grosze schweigen im rot/gruenen wald!
Nach oben
Foxbat
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 921

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 08:33:53 
Titel: 20% Diskrepanzen?
Antworten mit Zitat

Was ist damals eigentlich beim Draken Deal oder Kauf der Saab 105 gelaufen? Hat es da eine Untersuchung gegeben, kann da jemand etwas berichten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 08:33:59 
Titel:
Antworten mit Zitat

Maro wenn das wär wäre und wie gesagt Darabos klagt, die ÖGB übrig bleibt & Ef cash & flieger hat dann...

kenn ich schon das angebot von EF:

kaufen sie 100 typhoons jetzt und kriegen sie 18 gratis dazu oder so.
biggrin

wäre nett für den Japan deal.
wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
warlock
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beiträge: 481

BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2007 12:35:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

das wäre ja dann die chance für österreich: 36 kaufen und 18 bezahlen biggrinbiggrinbiggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helmut
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 3025

BeitragVerfasst am: Mo Apr 16, 2007 14:50:51 
Titel:
Antworten mit Zitat

Hey Leute.

Der erste Teil des Gerüchtchens stimmt schon mal:

Zitat:
Zessionsmöglichkeit

Wörtlich heißt es: "Die Verträge lassen ausdrücklich eine Zession der Kaufpreisforderungen zu. Gleichzeitig enthalten sie einen Einredeverzicht, so dass der Bund, vertreten durch das Verteidigungsministerium, jedenfalls die Raten zu den vereinbarten Zahlungsterminen zu leisten hat (absolute Zahlungsverpflichtung), Liefer- und Leistungsmängel daher gesondert gegenüber der Lieferfirma geltend machen muss. Von dieser Zessionsmöglichkeit hat die Erzeugerfirma wenige Tage nach Vertragsabschluss im Juli 2003 Gebrauch gemacht und die Kaufpreisforderung zur Gänze an die vorfinanzierende Bank BAWAG P.S.K. abgetreten."


http://derstandard.at/?id=2844248

Eurofighter-Befürworter: roll vor lachen

Darabos: ertrink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pikeroi
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 107

BeitragVerfasst am: Mi Mai 09, 2007 22:30:29 
Titel:
Antworten mit Zitat

In der heutigen Ausgabe der Presse wie die Situation so bestätigt wie vom MARO angedeutet :
Zitat:
Die Republik zahlt nicht direkt an Eurofighter, sondern an die Bawag, die die Zwischenfinanzierung übernommen hat. Bisher wurden drei Halbjahresraten in Höhe von jeweils 108 Millionen Euro überwiesen. Die Bawag ihrerseits zahlt an Eurofighter zu einem fix ausgemachten Zeitpunkt (jeweils am ersten November). 750 Millionen Euro sind bereits überwiesen, heuer und nächstes Jahr sind jeweils weitere 250 Millionen Euro fällig. Ein Viertel des Kaufpreises (417 Millionen Euro) ist jeweils anteilig bei der Auslieferung der Flugzeuge fällig. Somit müsste die Bawag noch in diesem Monat 23 Millionen Euro überweisen - und zwar völlig unabhängig davon, ob das Flugzeug technisch entspricht. Die Republik hat im Vertrag einen "Einredeverzicht" unterzeichnet, womit in jedem Fall gezahlt werden muss - auch wenn Eurofighter nicht oder nur unzureichend liefert.

Die Bawag hat also gegen eine Gebühr ( ein paar Mio's werden das auch gewesen sein ) das Risiko übernommen, daß bei diesem Geschäft irgend etwas schief gehen sollte : An und für sich ein totsicheres Geschäft, denn was soll schon schief gehen, wenn der Schuldner die Republik Österreich ist ?

Wenn es nun tatsächlich schief geht, ist das Szenario wie folgt :
1 ) Republik weigert sich die Flieger zu übernehmen und zu bezahlen.
2 ) Die Bawag muß trotzdem zahlen, wegen der Zession.
3 ) EADS muß die Flieger nicht liefern wegen 1) , bekommt das Geld aber trotzdem wegen 2)
4 ) EADS verscherbelt die sinnlos herumstehenden Flieger an einen Bedürftigen zum halben Preis , und macht immer noch satte 50% Extraprofit wegen 2)
5 ) wir verstehen warum EADS die Verhandlungen abbricht
6 ) Bawag geht pleite wegen 1) und 2)
7 ) Gibt es die Bundeshaftung für die Bawag eigentlich noch ?
8 ) Darabosch wird Wirtschaftsminister.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Warlord
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 472
Wohnort: N 48° 19´ 35.93" E 16° 41´00.79"

BeitragVerfasst am: Do Mai 10, 2007 07:49:57 
Titel:
Antworten mit Zitat

zu punkt 7.)

http://www.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fwww.orf.at%2Fticker%2F252668.html

meinst du so eine haftung??
_________________
"commune patriae solum cum sit carum"
Catilinarische Reden 4, 16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Griffon
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 256
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr Mai 11, 2007 08:52:52 
Titel: ad 8)
Antworten mit Zitat

wir benennen "Austria" in "Absurdistan" um und reissen endlich mal beim Songcontest wieder was weil wir fast wie ein osteuropäischer Bergstamm heissen und scho allein aus mitleid a paar punktal kassieren......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2007 19:26:07 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
WirtschaftsBlatt Kommentar vom 13.6.2007: Eurofighter: Da kann nichts mehr herauskommen - von Peter Muzik

Utl.: Ein Storno oder Preisnachlass ist geradezu grotesk =

Wien (OTS) - Je länger das parlamentarische und sonstige Theater um den Kauf der Eurofighter prolongiert wird, desto deutlicher zeichnet sich ab: Es wird sich im Gegensatz zur gängigen SP-Propaganda nur noch herzlich wenig abspielen. Von Auflösung des Vertrags keine Spur, auch ein Preisnachlass wäre eigentlich ein Wunder. Diese unsere Skepsis hängt mit einer von zahlreichen Kuriositäten zusammen, die sich im Vorfeld der Vertragsverhandlungen zugetragen haben mit einer höchst ungewöhnlichen, bislang von der Öffentlichkeit so gut wie gar nicht wahrgenommenen Zahlungsvereinbarung.

Von der ursprünglich ventilierten Zahlungsvariante Lieferantenkredit mit neun Jahresraten ist nämlich absolut nichts übrig geblieben (obzwar EADS deshalb Bestbieter geworden ist). Der Zahlungs-modus änderte sich vielmehr, aus unerfindlichen Gründen, auf eine Vorauszahlung sowie eine de facto-Cashzahlung. Das Besondere daran:
Die Bawag, die letzlich die Glückliche war, stellte der Republik nicht einen formellen" Kredit zur Verfügung, sondern kaufte die Forderung von EADS gegen die Republik in Form eines Zessionsvertrages man könnte auch von Factoring sprechen. Das bedeutet: Die Bank zahlt, wurde vereinbart, eine Milliarde Euro im Voraus, und den zweiten Teil bei Lieferung der Geräte. Die Bawag schlüpft damit in die juristische Rolle des Vertragspartners Republik Österreich und nimmt auch die Eigentumsrechte" wahr (was bei Kriegsgerät gar nicht so einfach möglich sein sollte).

Üblicherweise haftet der Lieferant bei einer Zession mit der sogenannten Delcredere-Reserve" und überhaupt mit dem ganzen Betrag, falls der Schuldner nicht bezahlt. Im konkreten Fall ist es jedoch ganz anders: Um diesen Zessionsvertrag zu ermöglichen, verzichteten die Republik und die Bawag auf jede Form der Einrede in den Vertrag. Im Klartext: Die Bawag, die bekanntlich bereits rund eine Milliarde Euro geblecht hat, muss auch den Rest vom Schützenfest" zahlen egal, was die Republik auch denkt oder macht. EADS bekommt also völlig unüblich auf alle Fälle den vollen Kaufpreis, da kann Minister Norbert Darabos oder sonstwer noch so viel von Ausstieg oder Rabatten faseln.

Den Einredeverzicht der Republik hat sich EADS naturgemäss etwas kosten lassen: 200 Millionen Euro Nachlass wurden gewährt. Rechnet man die 330 Millionen Euro für die angebliche Neun-Jahres-Zahlung dazu, ergibt das weniger Kosten als ursprünglich vom Ministerrrat bekannt gegeben. Frage: Wer hat die 200 Millionen kassiert? Und:
Machen die Finanzierungs­kosten der Bawag wirklich 330 Millionen Euro aus?


FÜNFHUNDERTDREISSIG MILLE für die BAWAG.

Wennst das dem Cerberus-Kaufpreis und den ÖGB-schulden gegenüber stellts, dass hat der EF-Deal faktisch den ÖGB vor der Zahlungsunfähigkeit gerettet.... eek
_________________
Eurofighter Typhoon Die modernste Technik ist doch nicht blöd, Mann!
------------------------
Martin Rosenkranz
www.airpower.at
Editor-in-Chief
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2007 19:36:00 
Titel:
Antworten mit Zitat

interessant.
ausser ablenkung produziert der zivi woll nix.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wikinger
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 352
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Jun 12, 2007 20:29:17 
Titel:
Antworten mit Zitat

tja..... mach das mal den leuten klar die meinen das der eurofighter zu viel kostet und sowieso nur metall ist das blendet....

die werden das nicht abkneissen weils immer nur das glauben was sie in (online)zeitungen lesen.......
_________________
lg, markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: Mi Jun 13, 2007 03:08:43 
Titel: vereinfacht gesagt...........
Antworten mit Zitat

der zivi verhandelt nur um preisnachlässe,die der bawag und indirekt dem ögb zugute kommen.
wenn das die versprochene ersparnis für den steuerzahler sein soll,dann ist es glatter betrug und stellt einen indirekten geldfluss in richtung spö dar.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
warbird
schaut öfters hier rein
schaut öfters hier rein


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 14
Wohnort: wild wild west

BeitragVerfasst am: Sa Jun 16, 2007 07:40:03 
Titel: Sieh an sieh an...
Antworten mit Zitat

Wenn man das liest, hauts einem nahezu vom hocker eek

Da sieht man gleich, wie gut die Zensur der EF Gegner funktioniert - von diesem absoluten Knaller liest und hört man - ausser im fachforum biggrin - nichts. Mich wundert (eigentlich doch nicht wirklich) dass es so wenige Journalisten gibt, die diesen "Kracher" nicht aufgreifen und groß rausbringen - das gäbe doch auch fette Schlagzeilen oder nicht ? außerdem würde es dieSPÖ anti EF Propaganda ganz schnell zu Fall bringen.

Aber nein, da wird lieber jeder sch### groß aufgeblasen und als ultimativer vertragsausstiegsgrund gefeiert - ich seh schon die nächste schlagzeile - SKANDAL ex airchief wolf kauft seiner frau zum Hochzeitstag einen Blumenstrauß!!! blume lol

Da aber gottseidank selbst die anti-ef hysterie (für die man sich als österreicher wirklich zutiefst schämen muss Embarassed )medial langsam einschläft, wird die kraft der fakten bald zuschlagen - aller darabosschen nebeltöpfe zum trotz und so werden am ende des tages (und bei dieser faktenlage) wohl alle 18 EF in österreich eingesetzt werden.

Gruß
warbid
_________________
Houston - wir haben ein Problem!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: Sa Jun 16, 2007 10:51:55 
Titel: Re: Sieh an sieh an...
Antworten mit Zitat

warbird hat folgendes geschrieben:
Da aber gottseidank selbst die anti-ef hysterie (für die man sich als österreicher wirklich zutiefst schämen muss Embarassed )medial langsam einschläft, wird die kraft der fakten bald zuschlagen - aller darabosschen nebeltöpfe zum trotz und so werden am ende des tages (und bei dieser faktenlage) wohl alle 18 EF in österreich eingesetzt werden.

Gruß
warbid


na den optimismus hätt i a gern.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wolfgang
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 304
Wohnort: Friedberg

BeitragVerfasst am: Sa Jun 16, 2007 11:08:48 
Titel:
Antworten mit Zitat

Dein Wort in Gottes Ohr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: So Jun 17, 2007 10:50:23 
Titel:
Antworten mit Zitat

Zitat:
schon die nächste schlagzeile - SKANDAL ex airchief wolf kauft seiner frau zum Hochzeitstag einen Blumenstrauß!!!


was? hat das EADS bezahlt? oder doch eurofighter Gmbh?
biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hakö
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2007
Beiträge: 1293
Wohnort: liebenberg im waldviertel

BeitragVerfasst am: So Jun 17, 2007 12:39:31 
Titel:
Antworten mit Zitat

Prometheus hat folgendes geschrieben:
Zitat:
schon die nächste schlagzeile - SKANDAL ex airchief wolf kauft seiner frau zum Hochzeitstag einen Blumenstrauß!!!


was? hat das EADS bezahlt? oder doch eurofighter Gmbh?
biggrin

aber wo denn,das war die kohle vom steininger.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe,die glauben dass der Wolf Vegetarier ist. (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prometheus
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 3779

BeitragVerfasst am: So Jun 17, 2007 13:07:25 
Titel:
Antworten mit Zitat

ah so ja, sorry.

wann startet der "blumenstrauss" U-ausschuss?

werden hier endlich die machenschaften von rüstungsindustrie & deren Kollegen in der Blumenindustrie ogffengelegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gerhard
schaut öfters hier rein
schaut öfters hier rein


Anmeldungsdatum: 04.06.2007
Beiträge: 17
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Di Jun 19, 2007 20:29:10 
Titel: Re: Ein "Gerüchtchen"
Antworten mit Zitat

[quote="maro"]Manchmal schlagen Dinge bei mir auf, die dann im kleinen Kreis abgecheckt werden um eine Bestätigung zu bekommen. Bei dem jetzt ist mir das nicht gelungen. Allerdings hab ich eine hisorische Paralele gefunden. Sei es wie es sei...ich lass es mal raus....

[quote="angeblich"]
....so heißt es - hätte die Eurofighter GmbH ihre Forderungen an die Republik samt Risiko schon vor längerer Zeit an die BAWAG verkauft.
Soll heißen, statt das ganze Netto von den Zahlungen der Republik abzüglich Zinsen zu kassieren hätte sich die EF GmbH mit weniger, dafür gleich auf einmal begnügt. Das Delta hätte die BAWAG kassiert.

.....und so heißt es weiter - beim BAWAG Verkauf an Cerberus sei das Risiko zwecks Erzielung eines höheren Kaufpreises vertraglich dem ÖGB zugeschlagen worden.

.....Jetzt hat die EF GmbH die Kohle, der ÖGB das Risiko und die Republik keine Flieger, dafür aber einen Einspruchsverzicht und Cerberus/BAWAG bekäme auf alle Fälle auch die Kohle.

Und wenn Darabos klagt bleibt bei Erfolg letztlich der ÖGB über.....und der EF GmbH bleiben Cash und Flieger
[/quote]

A nette Gschicht, wenns war wäre.... :lol:

Und jetzt zur Historie - so wie mir das wer erzählt hat.
[quote="angeblich"]Beim Draken Deal soll es angeblich zu erheblichen Diskrepanzen (20%) zwischen dem gelieferten Material und den gelegten Rechnungen gekommen sein. ([i]irgendwer hat also fest geschnitten[/i])
Als man sich dann eine "Einlaufkontrolle" ersonnen hat, hätte Saab so heißt es seine Forderungen an die Republik zu 80% der Länderbank verkauft. Netter Schnitt der Bank von 20%. Und als dann der keline Untersuchungsausschuss da tätig werden wollte kam man drauf, dass man nur mehr die Länderbank hätte belangen können - und die war "verstaatlicht" und somit die Geschichte auch vom Tisch [/quote]

8) :razz:

Die Drakenfinanzierung hab ich noch nicht gehört, aber dass die BAWAG die Finanzierung der EF übernommen hat (für angeblich 330 Mio) steht ja in mehreren Presseartikeln. D.h. die BAWAG zahlt die Raten an EF und die Republik samt Zuschlag von 330 Mio an die BAWAG. Wenn das so stimmt, hätte man 330 Mio sparen können, wenn die Republik direkt an EF die Raten zahlt. Jetzt mal unabhängig von der Frage wer welches Risiko trägt. Aber vielleicht habe ich da einen Denkfehler ??

:lol:[/quote]
_________________
MfG, Gerhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
plusdb
schaut öfters hier rein
schaut öfters hier rein


Anmeldungsdatum: 14.04.2007
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: Di Jun 19, 2007 21:05:58 
Titel:
Antworten mit Zitat

Dies nennt man Zession und absolut üblich, dafür gibt es ja Banken:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zession
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 2       Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group