www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Apr 02, 2014 18:19:25 
Titel: OK, also
Antworten mit Zitat

mag ja so sein, dass dieser Thread, obwohl ich ihn wirklich nicht aufwerten will, so eine Art Grundsatzdiskussion über die Themenkreise, die hier auf airpower.at behandelt werden. ist…

sind es die richtigen sicherheitspolitisch relevanten Themen…?

naja, ich mein schon, Putin hat da jetzt eine militärische Aggression nach Europa getragen….würde meinen, das ist ein sicherheitspolitisches Thema ersten Ranges…Putin versucht permament Europa zu erpressen...

Die Mullahgang entwickelt sich unaufhörlich zu einer Nuklearmacht, die eines, fürchte baldigen, Tages die Werkzeuge in der Hand haben wird unsere freien und offenen Gesellschaften hier in Europa zu bedrohen und zu erpressen..

usw usw usw…

So, das Einzige was Einigen hier aber einfällt ist, naja, die USA wären ja auch nicht ohne, und sind eigentlich nicht die Guten…

So, jetzt frage ich, nehmen wir das Thema Guantanamo…das wird ja immer gleich hervorgeholt…

Hat auch nur einer der Poster, die so argumentieren auch nur eine von hunderten, ja tausenden verfassungsrechtlichen Arbeiten, die in den USA, von der jeweiligen Regierung und von unabhängigen Fachleuten etc etc etc zum Thema Guantanamo gelesen…???? Alles sehr transparent in den USA, da gibt es im Gegensatz zu unserem Land sogar einen "Freedom of Information Act", der dafür sorgt, dass sich jeder US Bürger sehr umfassend imformieren kann…

Hat das irgendwer hier gelesen, wie schwer sich auch die Administration von George W. Bush es sich gemacht hat mit einer Situation fertig zu werden, die es bis dato in dem Ausmass im 20. Jhdt noch nie gegeben hatte…nämlich zigtausende irreguläre non-state actors die kriegerische Handlungen gesetzt haben bis zum Massenmord, die NICHT unter die Genfer Konvention fallen….so hat man das gemacht…übrigens als die USA bereits unter Bush dann gesehen haben, dass sie mit allen rationalen Argumenten gegen die Primitivpropaganda die die Islamisten in Europa zusammen mit "rinks" und "lechts" gegen die USA geritten haben, nicht ankommen, hat man angeboten, Europa möge doch auch Leute nehmen, Europa hat dankend abgelehnt,…immerhin Europa, das auch zum Ziel verheerender Terrorschläge geworden war…

Also, bitte solang man hier irgendwelche halbseidenen APA Meldungen zum Thema verlinkt, kann ich diese Kritik an den USA aber schon gar nicht Ernst nehmen...


irgendwo gibt es da einen ganz furchtbaren Minderwertigkeitskomplex gegenüber den USA…


naja, in Österreich versteh' ich's ja sogar…die USA haben bereits bewiesen mehrere Male im 20. Jhdt, dass sie schlimmste Diktaturen stürzen können…ein nobler Zug…der die Menschheit bis jetzt immer noch weiter gebracht hat..

Wir in Österreich sind nicht mal imstande eine völlig inkompetente Bundesregierung abzuwählen..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Mi Apr 02, 2014 19:18:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

Was du anscheinend nicht verstehst ist, dass es nicht "die Guten" und "die Bösen" gibt. Die Welt ist nicht schwarz-weiß, sie ist bunt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Helmchen
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 1825
Wohnort: Dornbirn, Vlbg., Österreich, Europa, Dreckskugel

BeitragVerfasst am: Mi Apr 02, 2014 19:39:29 
Titel:
Antworten mit Zitat

^^
Das ist ansich richtig, allerdings hat sich das "grau" ist in den letzten Jahren eher wieder "Schwarz" und "Weiß" angenähert (und nicht erst seit OEF oder OIF und/oder 9/11) da haben davor ALLE auf dieser Welt eine ungute Entwicklung verpasst.
Ich finde das weder gut noch schlecht.

Fakt ist die Welt ist eher "unsicherer" als "sicherer" (sicherlich Ansichtssache) geworden.

Kollege "Viper" hat in vielen Dingen einfach recht und Umgekehrt...... ist so. Das sollte eigentlich eine gute Diskussionsgrundlage sein......wenn nicht diese unguten Einzeiler-Poste währen was jedliche Diskussion abwürgt. Drum nochmal @ Viper: Lass das bitte!

G
Xsiberger
_________________
"I wish I was a neutron bomb, for once I could go off!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mi Apr 02, 2014 19:51:17 
Titel: @ Lord….
Antworten mit Zitat

Dir zu Ehren werd ich in Zukunft sagen "westlich vom Arlberg" und nicht mehr "westlich von Vorarlberg…"

weil Ihr Xsiberger seid's ja eigentlich bereits seit langer Zeit "Westler…" wink

P.S.: Was hast gegen die paar "one-liner" die ich ab und zu von mir geb…"In der Kürze liegt…" normalerweise regen sich die Menschen auf, weil ich zuviel schreib….
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Fr Apr 04, 2014 18:37:57 
Titel: der gute Ortner...
Antworten mit Zitat

kommentiert die Gemütslage, und nur um so eine kann es sich handeln, es kann sich ja bei den diversen Trollen, die unsere westlichen Werte in Frage stellen, nicht um Menschen handeln, die rational und logisch zu denken gelernt haben, sehr kompetent in der "Wiener Zeitung"…

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/620306_Warum-wird-Amerika-gar-so-gehasst.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: Fr Apr 04, 2014 20:46:20 
Titel:
Antworten mit Zitat

Wer stellt denn eigentlich "westliche Werte" in Frage?

Welche Werte sind das, die deiner Meinung nach in Frage gestellt werden?

Ich habe z.B. in meiner Umgebung oder auch in Foren wie diesem noch nie jemanden gehört, der z.B. die Freiheit und die Menschlichkeit in Frage gestellt hätte. In Frage gestellt werden Folter, Misshandlungen und Kriege, insbesondere wenn sie rechtswidrig sind, wie z.B. der letzte im Irak und der im Kosovo.

Das meinst ja wohl hoffentlich nicht einmal du mit westlichen Werten, oder? smile
Wenn man bestimmte Verbrechen der USA ablehnt, heißt das ja nicht, dass man die USA insgesamt hasst, oder dass man "westliche Werte" in Frage stellt.

Leute, die sich klar von solchen Verbrechen distanzieren, auch wenn sie von "Freunden" begangen werden, als Trolle und als nicht fähig, logisch zu denken, zu bezeichnen, ist schon ziemlich frech und ich denke darauf sollte man eigentlich verzichten können.

Ich weiß nicht, ob du solch klare Gedanken verstehen kannst, aber einen Versuch ist es Wert: Ich denke viele Menschen sehen einfach, wie schlimm in den letzten Jahren viele Menschen durch die US Geheimdienste und Militärs misshandelt und gefoltert wurden und finden das wesentlich schlimmer, als einen russischen Einmarsch in einem Gebiet, in dem großteils Russen leben und bei dem nach allem was bekannt ist, 2 Menschen (1 Ukrainer und 1 Russe) umgekommen sind. Wegen so etwas wollen sich einfach viele Menschen in Europa nicht in einen unnötigen Krieg ziehen lassen, ich finde das verständlich und absolut logisch nachvollziehbar.

Ich z.B. hasse die USA absolut nicht. Der Freiheits-Gedanke und das Lebensgefühl, das man mit den USA verbindet und das viele dort wahrscheinlich auch leben, gefällt mir gut! smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Apr 05, 2014 08:55:18 
Titel:
Antworten mit Zitat

@ AereA

Guter Beitrag! Wird nur leider an der Gesinnung gewisser Leute hier nichts ändern, denn diese Leute haben keine Gesinnung, denen geht es nur um Propaganda, denen geht es nicht um Fakten, denen geht es nur um Erniedrigung Andersdenkender.
Diese Leute glauben tatsächlich, dass sie ein positiveres Bild erzeugen können, indem sie Phrasen permanent wiederholen und vor Fakten die Augen verschließen.

Langfristig werden sie damit nur das Gegenteil von dem erreichen, was sie eigentlich wollten. Man sieht es ja selbst hier im Forum, dass sich kaum noch jemand für die Phrasen interessiert, die dieser Poster samt seinen 2 oder 3 Gleichgesinnten hier abliefert.

Leidtragend dabei ist nur das Forum, denn das wird so kaputtgemacht. Bedauerlicherweise schnallen dies die Moderatoren nicht, denn sonst würden sie eingreifen.
Sollten sie allerdings mit diesem Forum nur eine Plattform für eine ganz gewisse Gruppe zur Verfügung stellen wollen, und genau danach sieht es aus, dann hätten wir den Grund, warum die Forumsmanager permanent auf Tauchstation sind und so tun, als ginge sie der ganze Mist nichts mehr an.

Deshalb noch einmal: Nicht das Forum ist an seinem Niedergang schuld, sondern der fast Alleinposter.
Nach oben
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 07:00:30 
Titel: naja.....
Antworten mit Zitat

da haben sich wohl zwei sehr direkt angesprochen gefühlt durch den Kommentar vom Ortner...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
w4RLOCK
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 09.09.2005
Beiträge: 316
Wohnort: Deutschland/westfalen

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 08:38:57 
Titel:
Antworten mit Zitat

und dir ist es nicht möglich einfach mal auf das gesagte einzugehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patriot
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 239
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 09:33:38 
Titel:
Antworten mit Zitat

George Sears hat folgendes geschrieben:
Nun zu den Vorwurfen das die US-Amerikanische,Israelische,Westliche Außenpolitik etc hier im Forum immer verteidigt wird,wir wären verdammt wenn es nicht so wäre schließlich
gehören unsere Werte mit allen Mitteln auch wenn sie noch so schlimm sind verteidigt das ist einmal so wer das noch nicht verstanden hat dem kann man nicht helfen.
Wir sind hier schließlich im Westen wo sonst ? Kritik sollte man natürlich überall entgegennehmen.

I couldn't agree more!!!

@AereA
AereA hat folgendes geschrieben:
... und finden das wesentlich schlimmer, als einen russischen Einmarsch in einem Gebiet, in dem großteils Russen leben und bei dem nach allem was bekannt ist, 2 Menschen (1 Ukrainer und 1 Russe) umgekommen sind. Wegen so etwas wollen sich einfach viele Menschen in Europa nicht in einen unnötigen Krieg ziehen lassen, ich finde das verständlich und absolut logisch nachvollziehbar.

Und da liegt mMn genau das Problem mit der hiesigen Meinung. Hier wurde in ein souveränes Land eingefallen, dessen territoriale Integrität sogar noch vertraglich durch Russland abgesichert war(!), es wurden vermummte Soldaten in die Straßen gestellt, und dann gab es eine "Abstimmung", die wohl nur ein Mölzer "demokratisch" finden konnte - mit gläsernen Urnen, nicht zwingender Abstimmung in der Kabine und Wahlkarten ohne Kuverts damit auch jeder sehen konnte, wie man abgestimmt hatte, das heißt wenn man nicht eine bereits ausgefüllte Stimmkarte ausgefasst hatte. Die zuvor durch den Mob und die vermummten Soldaten eingeschüchterten nicht russischen Volksgruppen sind erst gar nicht zur Abstimmung gekommen, was ja auch der Zweck war. Und das ist nicht schlimm? Warum? Weil Russland sowas darf?

Einmarsch in ein anderes Land um eine Volksgruppe zu "beschützen", Annexion zwecks Erweiterung des eigenen Staatsgebietes, Einschüchterung der Bevölkerung, "Abstimmungen" die weder frei, noch geheim noch demokratisch sind und allgegenwärtig der fahnenschwingende, grölende Mob der jeden mit einer anderen Meinung sofort gnadenlos niederprügelt - erinnert nur mich das an den Auftakt zum 2.WK?

PS: Die einzigen in Europa, die Putin unterstützen sind in trauter Einigkeit sämtliche rechts-rechts-außen Parteien quer durch den Kontinent. Wenn schon sonst nicht, so sollte dieser Umstand wenigstens nachdenklich machen!
_________________
Si vis pacem, para bellum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 09:44:43 
Titel:
Antworten mit Zitat

Ich fühle mich durch den Kommentar von Ortner nur sehr bedingt angesprochen. Mit seriösem Journalismus haben einige seiner Aussagen ja meiner Ansicht nach nicht viel gemeinsam, es scheinen eher kapitale Fehleinschätzungen zu sein, seine persönliche Sicht der Dinge, die wohl erheblich von den Tatsachen abweicht.

Er unterstellt ja mit seinem Artikel, dass die Kritiker der von den USA und anderen Ländern angewandten Methoden hauptsächlich aus dem linken (Leute die vor allem den Kapitalismus ablehnen) und dem rechten Lager ("heimattümelnd") kommen würden. Das halte ich für eine Fehleinschätzung. Die meisten Leute, die ich kenne und die diese Methoden kritisieren, kommen eher aus der politischen Mitte, weitab von den Extremen. Ihnen geht es (wie mir selbst) nicht um die Abschaffung des Kapitalismus und selbstverständlich auch nicht um Heimattum, sondern schlicht und einfach um Menschlichkeit, Gerechtigkeit und ähnliche Werte.

Von der Naivität, die Ortner unterstellt, sind sicher manche Kritiker betroffen, da kenne ich auch einige Beispiele. Aber auch das trifft natürlich bei weitem nicht auf alle zu. Ich z.B. weiß über die strategischen Aspekte des Handelns der USA, Russlands und anderer Länder bestens Bescheid und kritisiere die unmenschlichen Auswüchse trotzdem.

Aber noch kurz zu Viper:
Kannst du nicht auf sachliche Kommentare eingehen, weil du dazu nicht fähig bist, oder willst du das ganz einfach nicht?
Egal wie sachlich man eine Diskussion mit dir zu führen versucht, du bringst fast nie mehr als plumpe Beschimpfungen und Beleidigungen. Bringst du wirklich nichts sachliches zustande?

Patriot hat folgendes geschrieben:

Und da liegt mMn genau das Problem mit der hiesigen Meinung. Hier wurde in ein souveränes Land eingefallen, dessen territoriale Integrität sogar noch vertraglich durch Russland abgesichert war(!), es wurden vermummte Soldaten in die Straßen gestellt, und dann gab es eine "Abstimmung", die wohl nur ein Mölzer "demokratisch" finden konnte - mit gläsernen Urnen, nicht zwingender Abstimmung in der Kabine und Wahlkarten ohne Kuverts damit auch jeder sehen konnte, wie man abgestimmt hatte, das heißt wenn man nicht eine bereits ausgefüllte Stimmkarte ausgefasst hatte. Die zuvor durch den Mob und die vermummten Soldaten eingeschüchterten nicht russischen Volksgruppen sind erst gar nicht zur Abstimmung gekommen, was ja auch der Zweck war. Und das ist nicht schlimm? Warum? Weil Russland sowas darf?

Falls deine Schilderungen der Realität nahe kommen, finde ich das schon schlimm, keine Frage. Auf demokratischere Weise wäre die Übernahme der Krim wohl besser gewesen, das denke ich auch. Leider herrschen in der Ukraine keine demokratischen Verhältnisse, das wird durch die vom Westen unterstützten Putschisten und von Russland verhindert. Das ist schlimm, keine Frage. Es erreicht meiner Ansicht nach aber bei weitem nicht die Grausamkeit, die in den Folterlagern der USA betrieben wurde.

Patriot hat folgendes geschrieben:

PS: Die einzigen in Europa, die Putin unterstützen sind in trauter Einigkeit sämtliche rechts-rechts-außen Parteien quer durch den Kontinent. Wenn schon sonst nicht, so sollte dieser Umstand wenigstens nachdenklich machen!

Diese rechten Parteien nützen vieles für ihre Propaganda, das ist ja bekannt. Für mich ist das in dieser Diskussion völlig irrelevant. Womit sich ein Mölzer oder andere wichtig machen wollen, interessiert mich nicht und es sollte nicht über die Tatsachen hinwegtäuschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patriot
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 239
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 16:18:27 
Titel:
Antworten mit Zitat

AereA hat folgendes geschrieben:

Falls deine Schilderungen der Realität nahe kommen, finde ich das schon schlimm, keine Frage. Auf demokratischere Weise wäre die Übernahme der Krim wohl besser gewesen, das denke ich auch.

Und der Witz ist, es wäre wohl auch gegangen; zwar mit wesentlich knapperer Mehrheit aber wohl doch.

AereA hat folgendes geschrieben:
Leider herrschen in der Ukraine keine demokratischen Verhältnisse, das wird durch die vom Westen unterstützten Putschisten und von Russland verhindert. Das ist schlimm, keine Frage. Es erreicht meiner Ansicht nach aber bei weitem nicht die Grausamkeit, die in den Folterlagern der USA betrieben wurde.

Wie wäre es dann mit gezielten Todesschüssen auf Demonstranten? In dem Zusammenhang von einem Putsch zu sprechen ist schon heftig. Der Ex-Präsident, der die Schüsse wohl angeordnet hat, kann froh sein, dass er nur flüchten musste. Und ein einstimmiges Votum im Parlament zu seiner Absetzung - inklusive der Stimmen seiner Partei - ist jedenfalls um Lichtjahre demokratischer als die Putin'sche Invasion.

AereA hat folgendes geschrieben:

Diese rechten Parteien nützen vieles für ihre Propaganda, das ist ja bekannt. Für mich ist das in dieser Diskussion völlig irrelevant. Womit sich ein Mölzer oder andere wichtig machen wollen, interessiert mich nicht und es sollte nicht über die Tatsachen hinwegtäuschen.

Das sehe ich anders. Es sollte zumindest schon verwundern, dass das politische Europa quer durch alle Parteien einer Meinung in der Ablehnung von Putins Einmarsch ist und nur die Nationalisten applaudieren.
_________________
Si vis pacem, para bellum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AereA
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 12.03.2014
Beiträge: 159

BeitragVerfasst am: So Apr 06, 2014 16:30:09 
Titel:
Antworten mit Zitat

Patriot hat folgendes geschrieben:

Und der Witz ist, es wäre wohl auch gegangen; zwar mit wesentlich knapperer Mehrheit aber wohl doch.

Ja, das schätze ich auch.

Patriot hat folgendes geschrieben:

Wie wäre es dann mit gezielten Todesschüssen auf Demonstranten? In dem Zusammenhang von einem Putsch zu sprechen ist schon heftig. Der Ex-Präsident, der die Schüsse wohl angeordnet hat, kann froh sein, dass er nur flüchten musste.

Die Todesschüsse sind noch völlig ungeklärt. Es gibt ja auch Zeugenaussagen, die auf Schüsse von beiden Seiten (Demonstranten und Polizei) schließen lassen. Da wäre ich mit einseitigen Schuldzuweisungen noch sehr vorsichtig.

Patriot hat folgendes geschrieben:

Das sehe ich anders. Es sollte zumindest schon verwundern, dass das politische Europa quer durch alle Parteien einer Meinung in der Ablehnung von Putins Einmarsch ist und nur die Nationalisten applaudieren.

Das verwundert mich nicht. Die EU ist ja in diesem Konflikt kein neutraler Außenstehender, sondern politisch (nicht militärisch) klar auf der Seite einer der Konfliktparteien. Schließlich geht es dabei ja nicht zuletzt um politische und wirtschaftliche Interessen Europas, der USA und Russlands. Außerdem bevorzuge ich es, selbständig zu denken, anstatt mir meine Meinung aus Washington, Brüssel, oder auch nur Wien vorgeben zu lassen. Dass Politiker in sehr vielen Fällen nicht unsere Interessen, sondern hauptsächlich ihre eigenen und die ihrer Gönner aus der Wirtschaft verfolgen, ist ja hinlänglich bekannt. Oder zweifelt hier jemand ernsthaft daran? smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patriot
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 25.07.2004
Beiträge: 239
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2014 16:12:12 
Titel: Zurück zum eigentlichen Thema
Antworten mit Zitat

Neben den genannten Vorschlägen zur Verbesserung des Forums würde ich es noch wünschenswert finden, wenn es über TapTalk erreichbar wäre.
Was die MODs betrifft, vielleicht könnte man den Personenkreis erweitern um für eine stärkere Moderation zu sorgen?
Und wie schon gesagt gehören die "Wichtig"-Themen ausgemistet (und generell weniger inflationär verwendet) und die Themengruppen etwas verändert (zb: Air Force (Österreich-Europa-Welt)- Militär (Österreich-Europa-Welt) - Airshows - Off Topic - Special Topics (zB zukünftige Äquivalente zu Tschad, Afghanistan)
_________________
Si vis pacem, para bellum!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas.St.
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.07.2004
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2014 17:32:56 
Titel: Schöne Zeiten
Antworten mit Zitat

Wird das Forum denn noch moderiert?
Wird die Seite jetzt noch weitergeführt und aktualisiert bzw.mit
neuen Beiträgen versehen oder nicht??
Weiters würde ich mir wünschen, dass die Mods bei verbalen
schriftlichen, öffentlichen Entgleisungen handeln-
Im Interesse der Website, welche in der Vergangenheit doch
die Anlaufstelle Nummer eins war, wenns um "Airpower" ging, zumindest für mich.
(selbst im IMAX hab ich damals Platz genommen-Operation
Red Flag-,vielleicht erinnert sich noch jemand an die Vorführung)
cyclop
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
7L*WP
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 10.10.2007
Beiträge: 487

BeitragVerfasst am: Do Apr 10, 2014 17:40:05 
Titel:
Antworten mit Zitat

Da ich zu diesem Thema eine Nachricht bekommen habe möchte ich feststellen, dass ich im Vornamen Werner heiße aber nicht der werner bin der diesen Thread hier gestartet hat! Ich habe auf airpower.at keinen Doppelaccount!!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Fr Apr 11, 2014 08:26:00 
Titel: Re: Schöne Zeiten
Antworten mit Zitat

Andreas.St. hat folgendes geschrieben:
Wird das Forum denn noch moderiert?
Grundsätzlich ja; ist aber mittlerweile mühsam, da ich das auch nicht alleine kann, und ich selbst nur argumentativ eingreifen kann.
Andreas.St. hat folgendes geschrieben:
Wird die Seite jetzt noch weitergeführt und aktualisiert bzw.mit neuen Beiträgen versehen oder nicht??

Nur mehr sehr sporadisch; je nach Anlaß. Wer arbeitet schon gerne gratis und setzt sich dann auch noch oft massiver Kritik aus. Das "Sendungsbewußtsein" hat sich irgendwo einfach mit der Ankunft und Einführung der Eufis erledigt. Und Berichte über die selbstgewählte Ohnmacht und finanzielle Kastration der westlichen Streitkräfte versus der Aufrüstung der potenziellen Gegner sind einfach frustrierend und das wird auch kaum einer machen.
Andreas.St. hat folgendes geschrieben:
Weiters würde ich mir wünschen, dass die Mods bei verbalen schriftlichen, öffentlichen Entgleisungen handeln-
Im Interesse der Website, welche in der Vergangenheit doch
die Anlaufstelle Nummer eins war, wenns um "Airpower" ging, zumindest für mich.

Das wünschen wir uns alle; ich auch. Ich verfüge aber nur über eingeschränkte Rechte, und möchte auch gar keine weiteren, da sich damit auch die persönliche Verantwortung erhöht. Und das möchte ich mir nicht unbedingt aufhalsen.
Andreas.St. hat folgendes geschrieben:
(selbst im IMAX hab ich damals Platz genommen-Operation Red Flag-,vielleicht erinnert sich noch jemand an die Vorführung) cyclop

War ich leider nicht dabei, kenne aber den Film (habe ein Boeing Original auf DVD). Ich finde es total schade, dass sich damals daraus kein tiefergehender persönlicher Kontakt entwickelt hat.
Falls da doch persönliches Interesse an regelmäßigen Zusammenkünften besteht, bitte PN an Maro, Helmut oder mich, mit:
    Tatsächlichem Namen & Kontaktdaten

Wird selbstverständlich vertraulich behandelt.
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Apr 14, 2014 18:37:32 
Titel: aha...
Antworten mit Zitat

CHH hat geschrieben:

Zitat:
….Das "Sendungsbewußtsein" hat sich irgendwo einfach mit der Ankunft und Einführung der Eufis erledigt. …..


interessanter Aspekt….
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 2 von 2       Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group