www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: So Jun 23, 2013 20:04:46 
Titel: Frage zu Flugzeugkennzeichen
Antworten mit Zitat

kurze Frage:
wird die Kennnummer, also das Kennzeichen des Flugzeugs, für ein anderes wiederverwendet.

Also Beispiel Flugzeug Ö-XY stürzt ab oder wird verkauft.
Ein neues Flugzeug wird angeschafft.
Kann dieses neue Flugzeug die alte Nummer übernehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: So Jun 23, 2013 21:41:57 
Titel: Ja.....
Antworten mit Zitat

kannst jedes Kennzeichen für ein anderes Flugzeug wiederverwenden...

In Österreich gabs, oder weiss nicht, gibt es vielleicht noch, eine 5-jährige Sperrfrist, bis man es wiederverwenden kann oder konnte..

hat irgendein österreichischer Beamter erfunden, gabs kaum in einem anderen Land, ausser Djibouti vielleicht...

aber abgesehen von dem typisch österreichischen Amtsschimmel geht das...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Winston
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 188

BeitragVerfasst am: Mo Jun 24, 2013 00:30:23 
Titel:
Antworten mit Zitat

danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Mo Jun 24, 2013 16:11:22 
Titel: Re: Ja.....
Antworten mit Zitat

Viper hat folgendes geschrieben:
In Österreich gabs, oder weiss nicht, gibt es vielleicht noch, eine 5-jährige Sperrfrist, bis man es wiederverwenden kann oder konnte..

Ja, und das hat seinen Sinn... Rolling Eyes
Viper hat folgendes geschrieben:
hat irgendein österreichischer Beamter erfunden, gabs kaum in einem anderen Land, ausser Djibouti vielleicht...

Wohl kaum, wohl eher irgendwelcher Rechtsverdreher im Auftrag unfreigiebiger Lfz-Halter, die nicht die unbezahlten Rechnungen der Halter des vorigen Lfz gleicher Kennung bezahlen wollten...
Sachen soll´s geben, tststs Confused
Viper hat folgendes geschrieben:
aber abgesehen von dem typisch österreichischen Amtsschimmel geht das...

Dein Hass auf die Verwaltung grenzt langsam ans krankhafte. Nciht alles, was Beamte zu exekutieren haben, ist entweder blödsinng, sinnbefreit oder unnötig, sondern sind Gesetzesvollzüge ohne Ermessensspielraum.
Dass Dir dieser Hintergrund nicht bewusst ist, erstaunt mich angesichts Deines sonstigen Fachwissens doch sehr. Confused
P.S.: Auch in den USA sind Kennzeichen eine gewisse Zeit gesperrt. Das hat mit Verjährungsfristen und Verfallsregeln zu tun.
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jun 24, 2013 17:47:15 
Titel: tut mir leid
Antworten mit Zitat

CHH hat geschrieben:

Zitat:
..Dass Dir dieser Hintergrund nicht bewusst ist, erstaunt mich angesichts Deines sonstigen Fachwissens doch sehr.
P.S.: Auch in den USA sind Kennzeichen eine gewisse Zeit gesperrt. Das hat mit Verjährungsfristen und Verfallsregeln zu tun.


muss Dich entäuschen...ich kenn mich auch da wirklich ein bissel aus..

in den letzten 32 Jahren so ca. 70 Flugzeugtransaktionen hautnah miterlebt...( in aller Herrn Länder und eben auch in Österreich, hab also eine ganz gute Vergleichsbasis...)

es stimmt, und DAS ist ein Versäumnis unserer Verwaltung, dass die Austro Control aufgrund des Flugzeugregisters KEINEN Besitzernachweis führen kann...sie könnte, wenn sie wollte, tut es aber nicht...was wenn man die Gebühren sich so anschaut eigentlich verwundert...und das mag früher der Grund gewesen sein, dass Kennzeichen gesperrt wurden eine Zeitlang..ist aber heutzutag unsinnig, da ab dem Tag an dem ein anderes Flugzeug unter einem Kennzeichen geführt wird, der Eigner jede Rechnung die auf frühere Kennzeichenbenutzer gehen natürlich ganz leicht ablehnen kann...das steht im AGB......Besipiel: wenn heute eine OE-III B737 abgemeldet wird, aso gelöscht wird, und ich könnte mit , sagen wir 1. Juli eine F7X mit OE-III anmelden, und bin sowohl ein anderer Eigentümer als auch Halter, dann gehören mit nur Rechnungen ab dem 1. Juli...und alles was davor ist halt dem Halter & Eigentümer einer B737 die davor als OE-III registriert war...

In den USA ist es sehr wohl möglich eine Title Search durchzuführen, das macht man auch jedes Mal wenn man ein Flugzeug dort kauft, da die FAA jeden Title Transfer, als die Eigentümerstruktur des Flugzeuges nachweisen kann, mit der rechtskräftig bestätigt wird, dass am Tag X keine Verbindlichkeiten auf einem Flugzeug lasten, und damit auch nicht auf dem Kennzeichen..und Du kannst heute, wenn Dir ein Kennzeichen, das wer anderer hat gefällt, zu dem hingehen, drüben, ihn fragen ob Du das Kennzeichen ihm "abkaufen" kannst, und der Flieger ist inerhalb von Tagen umregistriert..

Die Austro Control Gmbh lehnt es seit Jahren ab einen Eigentümernachweis zu führen....naja und deshalb steht auch nur der Halter im Registry..

Darum muss man sehr aufpassen, wenn man in Österreich ein Flugzeug kauft, weil wenn der Verkäufer ( der sich als Besitzer ausgibt) nur sagt es gehört ihm, und Du gibst ihm ein Geld, und in Wirklichkeit gehört es einer Bank...bist Du als Käufer eingefahren...

Aber das sind jetzt nur Nebensächlichkeiten...

Die Kennzeichenruhensbestimmung hat keinen Zweck und Sinn in Wirklichkeit....ist Unsinn

wenn nämlich die Luftfahrtbehörde anhand eines Kennzeichen eh keinen Eigentümernachweis führen kann, dann bringt das nix..

Dass die Behörde, und das ist die ACG nach wie vor, NUR der Halter, aber nicht der Eigentümer interessiert ist übrigens NICHT ICAO konform....nur als Zusatzinfo...

P.S.: und ich hab auch keinen "Hass" auf die Verwaltung, kenn die Pappenheimer aber schon sehr lang, bin KEIN Beamter, bei KEINER Partei und seit Jahrzehnten Nettoeinzahler ins System....das ist der Hintergrund...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper
ist immer hier
ist immer hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 8981

BeitragVerfasst am: Mo Jun 24, 2013 17:56:20 
Titel: hier hast Du einen
Antworten mit Zitat

keinen Ausblick auf das FAA System...

in den USA sind glaub ich ca. 280.000 Flugzeuge registriert....und für JEDES führt die FAA einen Ownership Nachweis "by Title Transfer" und jeder ( Bank, Leasing etc etc) kann auf das Flugzeug via FAA einen Title anmelden....

http://www.faa.gov/licenses_certificates/aircraft_certification/aircraft_registry/

In Österreich haben wir ein paar "Pimperlflieger", sehr viel höhere Gebühren und es geht aber nicht...

go figure....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHH
int. Luftfahrtjournalist
int. Luftfahrtjournalist


Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 1553
Wohnort: Groß-Enzersdorf

BeitragVerfasst am: Di Jun 25, 2013 08:49:09 
Titel: TKS for info, jedoch ...
Antworten mit Zitat

könnte ich mir vorstellen, WARUM das bei uns (noch) so ist. Noch aus Kaiser´s Zeiten ist bei uns ja alles "geheim"! tongue
Und die OS/VO, AB/NG, Vistajet, Jet Alliance und Konsorten möchten sich schön bedanken, wenn Hinz und Kunz (und vor allem die Medien) nachsehen könnten, wem (und welcher Bank) welcher Flieger tatsächlich gehört.
Das so etwas auch für die Gerichtsvollzieher und Finanzbehörden eine Arbeitserleichterung wäre, ist keine Frage.... biggrin
_________________
Wir sind Österreicher. Was bedeutet, daß grundsätzliche Kurskorrekturen und deutliche Prioritätensetzungen nicht unsere Sache sind. Man ist froh, einigermaßen über die Runden zu kommen und Probleme irgendwie auszusitzen. (Zitat v. Alfred Payrleitner)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group