www.airpower.at
 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren
       ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Seite 1 von 1      
Autor Nachricht
maro
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 24.07.2004
Beiträge: 2692
Wohnort: N48°204014 E16°344988

BeitragVerfasst am: Do Feb 01, 2007 01:06:57 
Titel: Hofer ?ber Life Cycle Costs
Antworten mit Zitat

...Nun muss man auch dar?ber reden, was Life Cycle Costs sind: Das sind nicht Life Cycle Costs im Sinne der Literatur, es ist nur ein Auszug davon! Und im Vergleich dieser Life Cycle Costs ? jetzt einmal Gripen und Eurofighter ? hat sich einfach ergeben, dass Eurofighter von den erwartbaren Betriebskosten signifikant teurer ist.
Wie Sie wissen: Diese Betriebsaufw?nde, Betriebskosten ? wie immer, im betriebswirtschaftlichen Sinn oder im technischen Sinn ?, Life Cycle Costs, die sind vorher nicht eingeflossen in den ganze Bewertungsvorgang. Wir hatten ja einen Bewertungskatalog, wie Sie wissen: Im Bewertungskatalog war nicht vorgesehen, dass die Betriebskosten zueinander verglichen werden, das war au?erhalb der Kommission gewisserma?en, das war meine Aufgabe ? ich hatte hier eine Doppelfunktion.
Der Eurofighter war signifikant teurer, und das war mein Votum, warum ich dann diese Entscheidung getroffen habe. Das Erste: 2 : 1 hat der Gripen gewonnen, das Zweite: Die Life Cycle Costs sind signifikant h?her....


.........
Beispiel: Eurofighter hat angeboten ? und so steht es auch in den Unterlagen ?, wenn wir unter diesen Bedingungen das Flugzeug betreiben, brauchen wir an Flugzeugmechanikern 225 Personen. SAAB Gripen ? vergleichbare Technologie, sollte man annehmen, d?rften nicht so weit auseinanderliegen ? haben angeboten, sie brauchen 125. Das hei?t, es ist um 100 Prozent mehr oder nahezu 100 Prozent mehr.
In der Weiterentwicklung jetzt ?ber die Vertragsgestaltung und jetzt ?ber die Vertragsabwicklung, wo wir jetzt ?ber eine vielmonatige logistische Analyse herausgefunden haben, wie viel brauchen wir tats?chlich an Personal, weil wir das ja auch f?r die Umsetzung in der Organisation brauchen, hat sich ergeben, dass wir f?r den Eurofighter statt diesen 225 Leuten 127 Leute brauchen. Das hei?t, wir sind auch hier schon wieder um 100 Prozent daneben....


.....Jede Firma bem?ht sich, nach bestem Wissen und Gewissen die Daten vorzulegen. Wenn ich noch einmal erinnern darf: das Personalmengenger?st ? EADS m?sste verr?ckt gewesen sein, wenn es da 225 Leute hineinschreibt, wo es genau wei?, alle anderen werden weniger hineinschreiben. Sie haben einfach nach bestem Wissen und Gewissen geantwortet.....

....Ja. Man muss jetzt noch dazu sagen, damit hier keine Verwirrung entsteht, diese Life Cycle Costs wurden berechnet auf 24 Flugzeuge mit 4 120 Flugstunden pro Jahr f?r zwei Standorte. Die Realit?t schaut jetzt so aus: Wir haben jetzt nicht mehr zwei Standorte Graz und Zeltweg, wo betrieben wird, was bedeutet, wir konnten bereits erheblich bei den logistischen Produkten und den logistischen Vorsorgen reduzieren. ? Das ist das eine.
Das andere ist: Durch die Reduktion von 24 auf 18 Flugzeuge ist jetzt auch das Betriebsstundenvolumen, das zu produzieren ist, nur mehr 1 800 Flugstunden. Alle diese Ma?nahmen zusammen wie auch organisatorische ?nderungen, dass wir jetzt in Zeltweg nicht mehr eine Staffeltechnik haben mit den fliegertechnischen Kompanien und eine Werfttechnik, sondern wir haben einen Technikpool unter einer technischen Leitung ... Aus dieser Ecke heraus haben wir die 127 Leute, die ich hier genannt habe. W?ren diese Elemente, diese technischen Elemente noch organisatorisch getrennt, h?tten wir automatisch um mehr als 20 Personen mehr gebraucht....


....Karl Hofer: Es gibt oder es gab zu diesem Zeitpunkt auch keine Unterscheidung bei der Aufforderung, Daten zu legen ?ber diese Anlage 3 der Life Cycle Costs hinsichtlich Doppelsitzer und Einsitzer. Es gibt bei dieser Betrachtung, mit der man herausfinden will, wer teuer und wer weniger teuer ist, keine derart signifikanten Unterschiede zwischen einem Einsitzer und einem Doppelsitzer.....
eek War immer die Begr?ndung wieso keine Zweisitzer...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    Seite 1 von 1      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group